Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Urlaubsparadies Dominikanische Republik schockt mit toten Delfinen in "Horror-Delfinarium"

     

    Nach Informationen der Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) sind im "Manati-Park"-Delfinarium in der Dominikanischen Republik kürzlich zwei Delfine an den qualvollen Haltungsbedingungen verendet, mehrere Tiere sind erkrankt und dürften in nächster Zeit sterben. In dem karibischen Urlaubsparadies betreiben skrupellose Geschäftemacher das wohl katastrophalste Delfinarium der Welt. Bis zu sieben Große Tümmler vegetieren im "Manati-Park-Bavaro" bei Punta Cana in winzigen Betonbecken, um mehrmals täglich Shows zu absolvieren. Zusätzlich werden jeden Tag Schwimmprogramme für Touristen veranstaltet. Show und permanenter Kontakt mit Menschen vergrößern den Stress für die eingesperrten Meeressäuger zusätzlich. Deutsche Touristikunternehmen wie LTU, Kreutzer-Touristik, Neckermann, TUI, sowie alle angeschlossenen Veranstalter haben der Kritik der GRD an dem "Horror-Delfinarium" bereits nachgegeben und den Kartenverkauf für den Manati-Park eingestellt. "Trotzdem besuchen nach wie vor zahllose deutsche Urlauber aus Unkenntnis den Park. Diese Einnahmen ermöglichen es, dass die Delfine weiter gequält werden können", so ein GRD-Sprecher. Die GRD appelliert angesichts der jüngsten Todesfälle an alle DomRep-Urlauber, dem Manati Park fernzubleiben. Bislang sehen die Behörden in der Dominikanischen Republik der brutalen Delfin-Quälerei völlig tatenlos zu. "Offensichtlich verfügen die Besitzer des "Manati-Park" über gut geschmierte Beziehungen bis in höchste Regierungskreise", so die GRD. "Einheimische wagen es nicht, sich öffentlich gegen das Delfinarium auszusprechen, es herrscht ein Klima von Angst und Einschüchterung. Unbequeme Beamte der Naturschutzbehörde wurden entlassen und durch willfährige Erfüllungsgehilfen ersetzt. Ehemalige Delfintrainer ziehen es vor zu schweigen, statt über die brutale Delfin-Quälerei in der DomRep auszupacken." Die GRD fordert die sofortige Schließung des Delfinariums und die Eingliederung der Delfine in ein Auswilderungsprojekt.

     
      URL: http://www.voggenreiter.com
    13.02.2001
    14 : 43


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen