Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    König: Weiterer wichtiger Schritt zur Reduzierung der Atomtransporte Mit der am 3. Mai beginnenden Erörterung für das Verfahren zur Errichtung eines dezentralen Standort-Zwischenlagers am Atomkraftwerk Brokdorf wird ein weiterer wichtiger Schritt zur Reduzierung der Transporte radioaktiver Abfälle einge-leitet. "Die Zwischenlager an den Atomkraftwerks-Standorten sind die Voraussetzung dafür, die Wiederaufarbeitung und damit auch die Transporte abgebrannter Brennelemente nach La Hague und Sellafield sowie die Transporte in die zentralen Zwischenlager Gorleben und Ahaus überflüssig zu machen," erläuterte der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), Wolfram König. Er geht davon aus, dass die dezen-tralen Zwischenlager ab 2005 zur Verfügung stehen können. Das BfS plant in diesem Jahr die Erörterung zu den Anträgen der Betreiber zur Errichtung von Zwischenlagern in insge-samt 14 Verfahren an 11 Standorten mit breiter Öffentlich-keitsbeteiligung durchzuführen: Nach Brokdorf folgen im Mai/Juni die Erörterungstermine für die Atomkraftwerks-Standorte Brunsbüttel, Biblis, Grohnde, Esenshamm (Unter-weser) und Krümmel sowie im September/Oktober für die Standorte Grafenrheinfeld, Essenbach-Ohu (Isar), Gundremmingen, Philippsburg und Neckarwestheim. Darüber hinaus finden im Mai/Juni die Erörterungstermine zu den Interimslagern Brunsbüttel, Biblis und Krümmel statt, die dazu dienen, den Zeitraum bis zur Fertigstellung der Stand-ort-Zwischenlager zu überbrücken und schon in dieser Pha-se Transporte entbehrlich zu machen. Die Laufzeit der Standort-Zwischenlager ist begrenzt, bis ein genehmigtes Endlager im tiefen geologischen Untergrund zur Verfügung steht. Die abgebrannten Brennelemente wer-den dann in dieses Endlager transportiert. Die Errichtung von dezentralen Zwischenlagern an den Kraftwerks-Standorten ist Teil des Atomkonsenses zwischen Bundesregierung und Energieversorgungsunternehmen. Nach § 6 des Atomgesetzes ist das Bundesamt für Strahlen-schutz die atomrechtliche Genehmigungsbehörde, die mit den lokalen Baubehörden zusammenarbeitet. Neu ist, dass in diesen Genehmigungsverfahren auch eine Umweltverträg-lichkeitsprüfung vorgenommen wird.



     
      URL: http://www.bfs.de
    08.05.2001
    13 : 47


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen