Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Greenpeace International hat an diesem Wochenende einen runden Geburtstag

     

    Vor genau 30 Jahren begann die Geschichte der Umweltorganisation. Doch aus aktuellem Anlaß und aus Anteilnahme an den erschütternden Ereignissen in den Vereinigten Staaten hat Greenpeace alle Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums abgesagt. Die brutalen Anschläge in den USA haben die Mitarbeiter von Greenpeace sehr bestürzt, nicht zuletzt, weil Greenpeace Gewaltanwendungen aller Art grundsätzlich ablehnt. Greenpeacer wenden bei ihren Aktionen und Demonstrationen ausschließlich gewaltfreie Methoden des zivilen Ungehorsams an. Dieses Prinzip gilt bereits als unumstößlich, als sich am 15. September 1971 um vier Uhr nachmittags das grüne Segel der "Phyllis Cormack" im Wind aufspannt. An Bord des gerade noch seetüchtigen Fischkutters sind zwölf Mann: Kapitän Cormack und Gründungsmitglied Jim Bohlen, Journalisten, Wissenschaftler und ein Arzt. Vom kanadischen Vancouver aus nehmen sie Kurs auf die Beringsee. Es ist die Fahrt zur ersten Aktion der Umwelt- und Friedensaktivisten, die sich wenig später "Greenpeace Foundation" nennen werden. Gemeinsam wollen sie vor der Küste Westalaskas gegen US-amerikanische Atombombentests protestieren. Das Schiff wird von der US-Küstenwache beschlagnahmt, noch bevor es sein Ziel erreicht, doch die Presse berichetet ausführlich über die Expedition. Es kommt zu einer Welle öffentlicher Proteste und die Amerikaner stellen die Testserien vier Monate später ein. Greenpeace ist zum Symbol geworden für den gewaltfreien Protest zum Schutz der Umwelt. Dazu hat die Organisation einen eigenen Kampagnenstil entwickelt und immer wieder aufgezeigt, dass sich jeder Einzelne wirksam für Veränderungen einsetzen kann. Greenpeace hat mit seinen Themen die Menschen bewegt und zu wirtschaftlichen wie auch politischen Veränderungen beigetragen. Die Chronik der Greenpeace-Kampagnen verzeichnet Aktionen rund um den Erdball. Mit diesem Engagement ist es immer wieder gelungen, Umweltprobleme zur öffentlichen Angelegenheit zu machen. Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft - Greenpeace-Aktivisten riskieren dabei nicht selten ihre Gesundheit und ihre Freiheit. Ein hoher Preis. Diesen Menschen ist auch zu verdanken, dass Greenpeace über die zurückliegenden drei Jahrzehnte wichtige internationale Impulse gegeben hat für den Schutz der Wale, den Weltpark Antarktis, den Stopp von Atomtests, das internationale Verbot von Giftmüll-Exporten und vielem mehr. Greenpeace hat Büros in 39 Ländern und zählt über 2,5 Millionen Mitglieder. Über politische und kulturelle Grenzen hinweg arbeiten die Greenpeacer an dem gemeinsamen Ziel: Einer intakten, lebenswerten Umwelt für alle. Die jüngsten Bürogründungen waren in Indien und Südost-Asien. Greenpeace erweitert seinen Aktionsradius in Regionen, die mit elemantaren Umweltproblemen zu kämpfen haben. "Wir waren Pioniere einer neuen Protestkultur", sagt Gerd Leipold, Geschäftsführer von Greenpeace International. "Wir haben global agiert, als das Wort noch nicht in aller Munde war. Mit unserem persönlichen Einsatz in direkten Aktionen haben wir Millionen aufgerüttelt und so erfolgreich Druck auf Politik und Wirtschaft ausgeübt."



     
      URL: http://www.greenpeace.de
    17.09.2001
    14 : 41


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen