Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Handy als Weihnachtsgeschenk Was Sie wissen und beachten sollten

     

    Auch in diesem Jahr wird das Handy zu den beliebtesten Geschenken zu Weihnachten gehören. Das Bundesamt für Strahlenschutz empfiehlt aus Gründen des vorbeu-genden Gesundheitsschutzes, einige wichtige Hinweise zu beachtet. Die elektrischen Felder, die beim Telefonieren mit dem Handy auftreten, sind im Allgemeinen sehr viel stärker als die Felder, denen man z.B. durch Mobilfunk-Basisstationen ausgesetzt ist. Daher hält es das Bun-desamt für Strahlenschutz für wichtig, die Felder, denen die Nutzerinnen und Nutzer von Handys ausgesetzt sind, möglichst gering zu halten. Ganz besonders gilt dies für Kinder und Jugendliche, die sich noch in der Entwicklung befinden und gesundheitlich empfindlicher reagieren können. Beim Kauf eines Handys sollte die "spezifische Absorpti-onsrate" -kurz der SAR-Wert- beachtet werden. Maßstab der Bewertung ist der SAR-Wert von 2 W/kg. Dieser sollte soweit wie möglich unterschritten werden. Je ge-ringer der SAR-Wert, desto niedriger die Strahlenbela-stung. Lassen Sie sich deshalb beim Kauf den SAR-Wert nennen, wenn er noch nicht auf dem Handy selbst oder der Verpackung angegeben ist. Beim Gebrauch lässt sich die persönliche Strahlenbela-stung oft einfach und wirkungsvoll verringern, ohne auf Vorteile eines Handys verzichten zu müssen. Konkrete Vorsorge bedeutet im Einzelnen: · Die Dauer der Telefonate per Handy kurz halten. · Möglichst nicht bei schlechtem Empfang telefonieren: Die Leistung mit dem das Handy sendet, richtet sich nach der Güte der Verbindung zur nächsten Basis-station. · Abstand halten: Wenn beim mobilen Telefonieren Head-Sets benutzt werden, verringert sich wegen des größeren Abstandes zwischen Kopf und Antenne der SAR-Wert, und damit die Exposition, deutlich. · Nutzen Sie die SMS-Möglichkeiten, da Sie dann das Handy nicht zum Kopf führen müssen.



     
      URL: http://www.bfs.de
    11.12.2001
    14 : 30


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen