Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    Im westrumänischen Rosia Montana kämpft die lokale Bürgeriniative "Alburnus Major" mit Unterstützung von Greenpeace-Aktivisten gegen ein riesiges Goldminen-Projekt. Wenn das Vorhaben durchgeführt wird, sind enorme Auswirkungen auf die Umwelt zu befürchten. Zwei Täler würden der Mine zum Opfer fallen, die natürliche Fauna und Flora würde durch den Tagbau vernichtet, 2000 Menschen müssten umgesiedelt werden. Zudem würden etliche archäologische Fundstätten aus dakischer und römischer Zeit zerstört. Eines der beiden Täler soll laut Plan ein gewaltiges Zyanid-Absetzbecken für zwei Millionen festes Material und über 20.000 Kubikmeter zyanid- und schwermetallhaltiges Wasser fassen. Der Staudamm soll mindestens 75 Meter hoch werden und befände sich unmittelbar oberhalb der Stadt Abrud mit 13.000 Einwohnern. Im Falle eines Dammbruchs wäre eine Katastrophe ungeheuren Ausmaßes die Folge. Ein Notfallplan wurde bisher nicht vorgelegt. Jährlich sollen 5000 Tonnen des hochgiftigen Zyanids zur Goldgewinnung eingesetzt werden. Minenunfälle sind in Rumänien nahezu an der Tagesordnung. Anfang 2000 waren in Baia Mare bei einen schweren Goldminen-Unfall 100.000 Kubikmeter zyanidhaltiger Abwässer in die Theiß geflossen und hatten zu einer grenzüberschreitenden Öko-Katastrophe geführt: Trinkwasseralarm in Rumänien und Ungarn, Fischsterben in Theiß und Donau. Allein in den darauf folgenden 12 Monaten waren einer Greenpeace-Recherche zufolge weitere sieben Minenunfälle zum Teil ähnlichen Ausmaßes zu verzeichnen.



     
      URL: http://www.greenpeace.de
    01.08.2002
    08 : 31


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen