Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    Mit der Unterzeichnung des Grundstückskaufvertrages am heutigen Mittwoch für ein Gelände im Industriegebiet der Städte Hörstel und Ibbenbüren im nordrhein-westfälischen Münsterland sichert sich die Schweriner INERGETIC AG einen weiteren Standort zur Errichtung eines Biomasse-Kraftwerkes. Das benötigte Grundstück mit einer Größe von ca. 4 ha wird von den Städten Hörstel und Ibbenbüren erworben, die sich gezielt um die Ansiedlung eines Biomassekraftwerkes bemühtund sich unter den verbliebenen vier Bewerbern für die INERGETIC AG entschieden haben. Das Unternehmen will in dem Industriegebiet ein Biomassekraftwerk zur Verwertung von Holzbrennstoffen errichten. Die Anlage soll eine elektrische Leistung von 20 Megawatt haben und damit die Möglichkeiten, die das Erneuerbare-Energien-Gesetz hinsichtlich der Anlagengröße bietet in vollem Umfang ausschöpfen. "Der Standort", so Dr. Werner Weber, Vorstand der INERGETIC AG, "ist hervorragend für ein Biomasse-Kraftwerksprojekt geeignet. Er ist logistisch sehr gut an das Straßen-, Schienen- und Wasserstraßennetz angebunden, so dass die Brennstoffversorgung logistisch optimal gestaltet werden kann. Die Lage im Industriegebiet gestattet es zudem, mit den benachbarten Industrieunternehmen Möglichkeiten von Wärmelieferung zu sondieren, um die Gesamtwirtschaftlichkeit und umweltpolitische Wirksamkeit des Projektes optimal zu gestalten." Als nicht zu unterschätzenden Pluspunkt hebt Dr. Weber auch die überaus gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung vor Ort hervor. "Nach der Sicherung des Grundstückes werden wir nun unverzüglich mit der Projektentwicklung beginnen", so der INERGETIC-Vorstand. "Im Zentrum steht dabei zunächst die Umweltverträglichkeitsprüfung mit entsprechender Öffentlichkeitsbeteiligung und die Vorbereitung sämtlicher genehmigungsrelevanter Fragen", erläutert Weber. Bei einer zügigen Abwicklung des Genehmigungsverfahrens, so der Vorstand, könne noch im Jahr 2003 mit dem Bau begonnen und die Anlage 2004 in Betrieb genommen werden.



     
      URL: http://www.iwr.de
    02.08.2002
    11 : 38


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen