Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    Bauarbeiten für das Besucherzentrum im Nationalpark Jasmund auf Rügen fangen jetzt an Am Königsstuhl beginnen jetzt die Bauarbeiten für das neue Besucherzentrum. Die beiden Bauherren WWF und Stadt Sassnitz wollen hier ab 2004 den Besuchern die Bedeutung von Natur und Naturschutz vermitteln. Heute erfolgte mit dem Spatenstich der offizielle Startschuss für das ehrgeizige Projekt im Nationalpark Jasmund auf Rügen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Methling, Umweltminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern, besichtigten Carl-Albrecht von Treuenfels, Präsident der Umweltstiftung WWF Deutschland, und Dieter Holtz, Bürgermeister der Stadt Sassnitz, den Baubeginn. Bis spätestens Ende 2003 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Das bestehende denkmalgeschützte Haus - ein ehemaliges Hotel und Kasernengebäude - wird entkernt, grundlegend renoviert und erhält eine neue Fassade. Hier mussten die Umbauarbeiten bereits beginnen und das Kellergeschoss saniert werden. Außerdem wird neben dem bestehenden Haus eine Grube ausgehoben: Dort entsteht ein kreisförmiger Neubau, der durch einen Glastunnnel mit dem Altbau verbunden sein wird. Im Neubau wird sich der Eingangsbereich für das Infozentrum befinden, hier werden sich die Besucher eine Multivisionsshow ansehen können und eine "Zeitreise" zurück in die Kreidezeit machen - der Anfang einer interaktiven Ausstellung, die dann unterirdisch und schließlich im Altbau fortgesetzt wird. Neben der attraktiven, modernen Ausstellung, die ein Kernelement des vom Bundesamt für Naturschutz geförderten Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens (E+E) ist, werden im Besucherzentrum auch ein Restaurant und ein Shop eingerichtet. Das direkt am Gebäude anschließende Freigelände ermöglicht den Besuchern in verschiedenen Erlebnisbereichen die Natur aktiv zu erfahren. Für das Projekt, das Modellcharakter für andere Nationalparke hat, engagieren sich das Umweltministerium und das Wirtschaftsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie das Bundesumweltministerium. Die Entwicklung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Jasmund.



     
      URL: http://www.wwf.de
    06.08.2002
    09 : 30


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen