Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    Röntgenpass muss angeboten werden Die Röntgenverordnung schreibt Ärztinnen und Ärzten vor, Patientinnen und Patienten zu bisherigen Röntgenuntersuchungen zu befragen. "Der Großteil der Patientinnen und Patienten kann jedoch frühere Röntgenuntersuchungen nicht in der erforderlichen Genauigkeit bezeichnen. Das führt zu unnötigen Doppeluntersuchungen und verhindert Vergleichsmöglichkeiten mit vorangegangenen Aufnahmen" gibt Wolfram König, Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), zu bedenken. "Die Dokumentation aller wichtigen Informationen im Röntgenpass schafft hier Abhilfe." Durch die neue Röntgenverordnung wird dem 1988 eingeführten Röntgenpass mehr Bedeutung beigemessen. Ärztliche Praxen und Kliniken, die Röntgenuntersuchungen durchführen, müssen von nun an Röntgenpässe bereithalten und anbieten. Im Röntgenpass werden die wichtigsten Angaben über eine durchgeführte Röntgenuntersuchung eingetragen: Datum, Art der Untersuchung und die untersuchte Körperregion sowie Angaben zu der Ärztin oder dem Arzt, der die Röntgenuntersuchung durchgeführt hat an Krankenhäusern ist dabei die Bezeichnung der Abteilung sinnvoller als die namentliche Nennung. Die mit der Untersuchung verbundene Dosis muss nicht vermerkt werden. Das BfS rät, einen Röntgenpass zu führen, diesen zu allen Untersuchungen mitzubringen oder wie einen Notfall- oder Impfausweis stets bei sich zu tragen, um bei unvorhergesehenen Krankheitsfällen gerüstet zu sein. Die konsequente Nutzung des Röntgenpasses kann dazu beitragen, die in Deutschland vergleichsweise hohe Strahlenbelastung aus medizinischen Untersuchungen durch Vermeidung unnötiger Untersuchungen zu senken.



     
      URL: http://www.bfs.de
    30.08.2002
    14 : 05


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen