Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Saubere Luft ueber Deutschland

     

    Bundeskabinett beschliesst neue Grossfeuerungsanlagenverordnung Das Bundeskabinett beschloss auf seiner heutigen Sitzung, die Grossfeuerungsanlagenverordnung aus dem Jahre 1983 neu zu fassen und so die europaeische Grossfeuerungsanlagen-Richtlinie aus dem Jahre 2001 umzusetzen. Betreiber und Behoerden erhalten damit Rechts- und Planungssicherheit bei der Anlagengenehmigung und der Schutz der menschlichen Gesundheit wird gestaerkt. Ziel der Verordnung ist die Absenkung von Luftbelastungen aus Feuerungsanlagen, unter anderem durch Staub, Schwefeldioxid, Stickstoffoxide und Schwermetalle. Dies traegt sowohl zur Einhaltung der nationalen Emissionshoechstmengen als auch der EG Grenzwerte zum Schutz der menschlichen Gesundheit bei Staub und Stickstoffoxiden bei. Wurden in der Vergangenheit Erfolge bei der Vermeidung von Schwefeldioxid erzielt, so gilt es kuenftig bei Stickstoffoxiden und beim Staub die strengeren Anforderungen zu erfuellen. Zusammen mit der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) und der Verordnung ueber die Verbrennung von Abfaellen wird damit der gegenwaertige Stand der Technik von Feuerungsanlagen festgeschrieben. Die Grossfeuerungsanlagenverordnung ist ein Meilenstein des technischen Umweltschutzes - der vorsorgeorientierte Ansatz, der vor allem Industrie und Betreiber von Grosskraftwerken zum Einsatz anspruchsvoller Filter- und Klaersysteme nach dem Stand der Technik verpflichtet, entwickelte sich zu einem Markenzeichen deutscher Umweltpolitik. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter www.bund.de



     
      URL: http://www.bund.net
    30.05.2003
    12 : 54


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen