Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Mehr als 2600 Anlagen vom Emissionshandel erfasst

     

    Bundesumweltministerium veroeffentlicht Liste im Internet Das Bundesumweltministerium hat heute eine Liste mit 2631 Anlagen veroeffentlicht, deren Betreiber ab dem Jahr 2005 am Emissionshandel teilnehmen duerfen. Im Rahmen der Beteiligung der Oeffentlichkeit bei der Aufstellung des sogenannten "Nationalen Allokationsplanes" ist die Liste noch bis zum 31. Dezember dieses Jahres im Internet zugaenglich. In gut einem Jahr, ab dem 1. Januar 2005, wird der Handel mit Treibhausgasemissionszertifikaten nach der EU-Emissionshandelsrichtlinie starten . Der Emissionshandel bietet den Unternehmen die Moeglichkeit, ihren freiwillig zugesagten Beitrag zum Klimaschutz so kostenguenstig wie moeglich zu verwirklichen. Ein Nationaler Zuteilungsplan regelt die kostenlose Verteilung der Zertifikate. Dieser Zuteilungs- oder auch Allokationsplan muss von der Bundesregierung bis zum 31. Maerz 2004 an die EU-Kommission uebermittelt werden. Nach Anhang III der Richtlinie enthaelt der Zuteilungsplan eine Liste der am Emissionshandel teilnehmenden Anlagen. Das Bundesumweltministerium hat auf der Basis von Angaben der Bundeslaender eine vorlaeufige Liste mit Angaben zur Identifikation der Anlage und des Betreibers erstellt. Diese Anlagenliste wird vom 12. Dezember 2003 bis zum 31. Dezember 2003 auf der Homepage des BMU veroeffentlicht. Hiermit bietet das Bundesumweltministerium den Unternehmen fruehzeitig Gelegenheit zur Pruefung, ob ihre Anlagen korrekt erfasst worden sind. Falls Aenderungen oder Ergaenzungen erforderlich sind sowie bei Fragen, ob eine bestimmte Anlage dem Emissionshandel unterliegt, sollten sich Betreiber an ihre zustaendige Landesimmissionschutzbehoerde wenden und das Bundesumweltministerium parallel per Email unter der Adresse EH-Anlagen@bmu.bund.de benachrichtigen.



     
      URL: http://www.bmu.de
    12.12.2003
    13 : 19


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen