Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Hunger nimmt zu

     

    24.10.2004 -- Der Hunger nimmt weltweit zu. 842 Millionen Menschen leiden an chronischer Unterernährung. Vor zwei Jahren waren es noch 826 Millionen. Der Hunger fordert mehr Opfer als alle Kriege zusammen, mehr Opfer auch als die großen Seuchen unserer Zeit, AIDS, Malaria und Tuberkulose. Diese Zahlen wurden anläßlich des Welternährungstages bekannt. Sie stehen im Mittelpunkt der Bilanz von Jean Ziegler, UNO-Berichterstatter für das Recht auf Nahrung. Diese soll am 27. Oktober der UNO-Generalversammlung in New York vorgelegt werden. Deutlich wird darin, dass das von der UNO verkündete "Millenniumziel", bis 2015 die Zahl der Hungernden weltweit zu halbieren, ferner denn je liegt. Jean Ziegler: "Die Lage ist nicht nur verheerend, sondern absurd." Denn nach Angaben der UN-Organisation für Landwirtschaft und Ernährung (FAO) » könnten heute zwölf Milliarden Menschen, die doppelte Weltbevölkerung, ernährt und täglich mit 2.700 Kilokalorien versorgt werden. Es sei einerseits eine Frage der Verteilung, andererseits würden tonnenweise Nahrungsmittel vernichtet. Als Ursachen für den seit 1996 weltweit wachsenden Hunger nannte der UN-Berichterstatter vor allem die neoliberale Politik. "Der Markt" könne das Problem des Hungers nicht lösen, sagte er. Die beiden gängigen Erklärungsversuche für die sich weiter verschärfende Situation, "Überbevölkerung" und "Naturgegebenheit", seien "eine glatte Lüge: Es geht um ein ökonomisches System". Profitinteressen verschärfen die Lage.



     
      URL: http://www.sonnenseite.com
    25.10.2004
    13 : 02


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen