Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    07.03.2005 Vom 25. bis zum 29. April 2005 findet in der Neuen Messe München die Ifat statt. Auf einer internationalen Podiumsdiskussion am 27. April 2005 werden mögliche Wege zur Erreichung des Millennium Development Goals in Bezug auf Wasser dargestellt. Bei Betrachtung des aktuellen Standes der Trinkwasserversorgung und der Abwasserentsorgung in der Welt können erhebliche Defizite festgestellt werden. So haben immer noch rund 1,2 Mrd. Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser, und sogar die doppelte Anzahl besitzen keinen Anschluss an eine Abwasserentsorgung. Dies führt dazu, dass 80 Prozent der Krankheiten in den Entwicklungsländern sich auf verunreinigtes Wasser zurückführen lassen können. Im Gegensatz dazu hat Deutschland aufgrund eines hohen Investitionsvolumens über ein Jahrhundert einen hohen Standard in der Trinkwasserversorgung und der Abwasserentsorgung erreicht. So wurden allein im Jahre 2002 sechs Milliarden Euro für die Abwasserentsorgung investiert. Jedoch ist der Standard von Deutschland wegen anderer Randbedingungen wie Wasserdargebot, Klimaunterschiede und unterschiedlicher Infrastruktur auf viele Länder nicht vollständig übertragbar und auch nicht finanazierbar. Ziel der Podiumsdiskussion unter Leitung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz ist es, einerseits Erfahrungen in Deutschland aus der Sicht von Planern, Unternehmen, Betreibern, Verwaltung und Wissenschaft darzustellen, und andererseits Perspektiven für andere Länder zu entwickeln. Unter dem Aspekt einer nachhaltigen Siedlungswasserwirtschaft, neuer Umweltanforderungen, neuer Konzepte, der Bedienbarkeit und der Bezahlbarkeit sollen Möglichkeiten zur Schonung der Ressourcen und der Bewahrung der Umwelt aufgezeigt werden.



     
      URL: http://www.umweltmagazin.de
    08.03.2005
    17 : 44


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen