Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    NABU empfiehlt Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft

     

    Tschimpke: Gartenmöbel aus Plantagenholz keine echte Alternative Berlin - Der Naturschutzbund NABU warnt zum Tag des Baumes (25.4.) vor der rücksichtslosen Abholzung tropischer Bäume zur Möbelproduktion. „Insbesondere das stark gestiegene Angebot preiswerter Gartenmöbel aus Teakholz ist mit großer Skepsis zu beobachten“, sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke mit Blick auf die beginnende Gartensaison. Nicht immer könne die legale Herkunft des Tropenholzes nachgewiesen werden. Daher solle der Verbraucher beim Kauf nicht nur auf billig, sondern auf ökologisch unbedenklich achten. Der NABU empfiehlt den Kauf von Holzmöbeln mit dem Siegel des Forest Stewardship Council (FSC), welches ökologische Standards einer nachhaltigen Forstwirtschaft garantiert. Das unabhängig von Herstellerinteressen vergebene FSC-Zeichen ist sowohl national als auch international derzeit das glaubwürdigste Label für umwelt- und sozialverträgliche Waldwirtschaft. Insbesondere beim Kauf von Tropenhölzern ist zu bedenken, dass in Ländern wie Brasilien und Indonesien zum Großteil keine ökologisch einwandfreie Waldwirtschaft betrieben wird und das Holz häufig aus illegalen Holzeinschlägen stammt. Vor diesem Hintergrund begrüßt der NABU den jüngst von Bundesumweltminister Jürgen Trittin vorgestellten Gesetzesentwurf zum Urwaldschutzgesetz, mit dem die Vermarktung von illegal geschlagenem Tropenholz gestoppt werden soll. Damit sollen Unternehmen verpflichtet werden, die legale Herkunft des Holzes nachzuweisen. Der NABU mahnt auch zur Vorsicht beim Kauf von Plantagenholz: „Meist bescheinigen Nachweise zwar die Herkunft, enthalten in der Regel aber keine weiteren Umweltinformationen für den Verbraucher“, betonte Tschimpke. Auch bei Plantagenwirtschaft würden Arten bedroht und Pestizide eingesetzt. Aber nicht nur die Beachtung der Holz-Label zählt beim Einkauf. „Gartenmöbel müssen nicht zwingend aus Teakholz bestehen, um witterungsbeständig und zeitgemäß zu sein“, so Tschimpke. Heimische Hölzer wie Eiche und Robinie böten dementsprechende Alternativen und seien durch ihr hartes Holz witterungsbeständig und stabil. Für Rückfragen Jörg-Andreas Krüger NABU-Waldexperte Tel. 01 73-9 20 41 88



     
      URL: http://www.nabu.de
    24.04.2005
    14 : 56


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

    Adressen von Anbietern und Herstellern zum Thema

      Klicken Sie hier, um Firmen und Hersteller zu folgenden Themen zu finden:
  • mehr Informationen und Afressen zu Holzverarbeitung, ...
  • , ...
  • Holzenergie, , ...
  •    

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen