Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Wuppertal Institut und Kommunen erforschen nachhaltige Konzepte

     

    20.04.2005 Das Wuppertal Institut hat am 19. April 2005 in Düsseldorf mit kommunalen Ver- und Entsorgungsunternehmen den Grundstein für eine Forschungspartnerschaft gelegt. Anfang Mai beginnt das dreijährige Projekt mit dem die Partner nachhaltige Strategien für die Geschäftsfelder Energie, Wasser, ÖPNV und Abfallwirtschaft entwickeln wollen. Viele Städte und Gemeinden spüren den Druck durch die Liberalisierung des Wettbewerbsrechts und leiden unter der desolaten Finanzsituation. „Aus diesem Spannungsfeld lassen sich jedoch auch nachhaltige Perspektiven entwickeln“, sagte Prof. Dr. Peter Hennicke vom Wuppertal Institut. Die Forschung habe die Aufgabe, Unternehmenspartner durch wissenschaftliche Politikberatung darin zu unterstützen, Strategien und Maßnahmen für die nachhaltige Gestaltung ihrer dezentralen Infrastrukturen zu entwickeln. Das betrifft die Geschäftsfelder Energieversorgung, ÖPNV, Trinkwasser/Abwasser sowie Hausmüllentsorgung und Konsumgüterrecycling, erklärte der Instituts-Präsident weiter. Seiner Ansicht nach muss ein öko-effizienter und qualitätsorientierter Entwicklungspfad entworfen werden, der kommunale Unternehmen in die Lage versetzt, ihre komparativen Stärken im Wettbewerb besser nutzen zu können. Zu den Partner des Projektes mit einem Jahresetat von derzeit 280 000 Euro gehören neben dem Wuppertal Institut unter anderem der Verband kommunaler Unternehmen (VKU), die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (Asew) sowie die Stadtwerke von Aachen und Heidelberg.



     
      URL: http://www.umweltmagazin.de
    25.04.2005
    09 : 49


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

    Adressen von Anbietern und Herstellern zum Thema Entsorgungsunternehmen,Wuppertal Institut,Entsorgungsunternehmen,Forschungspartnerschaft,Abfallwirtschaft

      Klicken Sie hier, um Firmen und Hersteller zu folgenden Themen zu finden:
  • Adressen zum Thema Abfallwirtschaft, ...
  •    

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen