Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Energie/Vergaberecht

     

    BMU-Pressedienst Nr. 106/05 Berlin, 3. Mai 2005 +Mit dem Bezug von Oekostrom koennen oeffentliche Auftraggeber einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Eine Pilotfunktion hat dabei das Bundesumweltministerium (BMU) uebernommen, das bereits im zweiten Halbjahr 2003 die Lieferung von Strom ausschliesslich aus erneuerbaren Energien europaweit ausgeschrieben hat. Neben dem BMU beziehen noch das Bundeskanzleramt sowie die Bundesministerien fuer Bildung und Forschung sowie des Innern vollstaendig oder anteilig Oekostrom. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP--Bundestagsfraktion hervor. In der Antwort wird ausgefuehrt, dass bis vor wenigen Jahren die Zulaessigkeit einer Ausschreibung von Oekostrom aeusserst umstritten war. Erst durch eine neuere Interpretation des geltenden Vergaberechts durch die EU--Kommission und nachfolgender Urteile des Europaeischen Gerichtshofs besteht genuegend Rechtssicherheit. Danach ist die Ausschreibung von Oekostrom nach geltendem Vergaberecht zulaessig. Darueber hinaus koennen auch noch Umwelteigenschaften als Zuschlagskriterium festgelegt werden. Dem BMU kam es bei seiner Pilotausschreibung vor allem auf die Verknuepfung der komplizierten vergaberechtlichen Anforderungen mit einem zusaetzlichen Nutzen fuer die Umwelt an. Dabei war es von vorneherein angestrebt, diese Anforderungen anhand der Erfahrungen aus der Ausschreibung weiterzuentwickeln und anschliessend oeffentlichen Auftraggebern in Form einer Arbeitshilfe zur Verfuegung zu stellen. In diesem Rahmen werden auch Vorschlaege der an der Ausschreibung beteiligten Bieter geprueft. Die Arbeitshilfe wird voraussichtlich zur Mitte des Jahres vorliegen. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort weiter ausfuehrt, ist der Anteil des Oekostroms an dem gesamten Strombezug der Bundesbehoerden aus den bisher bestehenden rechtlichen Gruenden noch gering. Mit dem Abschluss der Arbeiten zur Ausgestaltung einer rechtssicheren und oekologisch anspruchsvollen Ausschreibung liegen die Voraussetzungen vor, diesen Anteil zu steigern. Dabei wird die Bundesregierung auch pruefen, ob eine Verpflichtung zur Beschaffung von Oekostrom in den Bundesressorts eingefuehrt werden soll.



     
      URL: http://www.bmu.de
    03.05.2005
    12 : 45


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen