Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Weltmarkt fuer regenerative Energietechniken auf Wachstumskurs

     

    Weltweite Marktvolumen steigt nach einem IWR-Szenario von jaehrlich 12 Mrd. Euro auf rund. 30 Mrd. Euro im Jahr 2010 / Der globale regenerative Anteil an der Stromerzeugung stagniert trotz hoher Zubauleistung auch im Jahr 2010 bei rund. 20% Die erneuerbaren Energien (Wasser-, Wind-, Solar-, Bio-, und Geoenergie) tragen nach einer Untersuchung des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien (IWR) mit jaehrlich ca. 2.800 Milliarden Kilowattstunden (kWh) zu rund. 20 Prozent an der weltweiten Stromerzeugung (rund. 14.000 Milliarden Kilowattstunden) bei (Zum Vergleich: Der jaehrliche Stromabsatz in Deutschland betraegt rund. 460 Milliarden kWh). Die mit Abstand wichtigste regenerative Energiequelle ist die seit langem etablierte Wasserkraft (rund. 2.700 Milliarden kWh). Auf dem zweiten Platz folgt die Stromerzeugung aus geothermischen Anlagen (ca. 50 Milliarden kWh), vor der aus Windenergie (23 Milliarden kWh). "Die hoechsten jaehrlichen Wachstumsraten mit Steigerungsraten zwischen 20 und 40 Prozent weisen die noch jungen Maerkte fuer Wind- und Solaranlagen auf", sagte IWR-Leiter Dr. Norbert Allnoch. Bis zum Jahr 2010 koennte nach einem IWR-Szenario die regenerative Stromerzeugung von 2.800 auf 3.500 Milliarden kWh ansteigen. Trotz der hohen Zubauleistung duerfte ohne weitere flankierende Massnahmen der Industriestaaten der regenerative Anteil an der Stromerzeugung auch im Jahr 2010 weiterhin bei 20 Prozent liegen, erlaeuterte Allnoch weiter. Ein wesentlicher Hauptgrund hierfuer ist der weltweit steigende Strombedarf. Eine kraeftige internationale Marktbelebung auf den neuen Wachstumsmaerkten und positive Geschaeftsaussichten erwartet das IWR fuer die Hersteller und Produzenten regenerativer Anlagentechniken. Der weltweite Umsatz mit regenerativen Energieanlagen erreicht derzeit rund. 12 Mrd. Euro und koennte bis zum Jahr 2010 auf jaehrlich rund. 30 Mrd. Euro anwachsen, so Allnoch.



     
      URL: http://www.iwr.de
    28.04.2000
    11 : 39


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen