Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    In Hessen wird erstmalig wieder Flachs (Faserlein) angebaut. Im Frühjahr 2005 startete ein Projekt, in dem der Butzbacher Naturtextil-Versender Hess Natur, das Institut für Biologisch-Dynamische Forschung (IBDF) e.V. Darmstadt/Bad Vilbel und vier Biohöfe aus Mittelhessen mit dem Ziel zusammenarbeiten, Flachs ökologisch anzubauen. Aus den Fasern sollen konsequent natürliche Leinen-Textilien gewonnen werden, die Hess Natur ab 2006 in seinem Versandkatalog anbieten möchte.? Im April 2005 fiel der Startschuss für die gemeinsame Projektarbeit: Auf jeweils zwei Demeter- und Bioland-Höfen in der Nähe von Gießen und Alsfeld wurde Flachs auf einer Gesamtfläche von ca. 3 Hektar ausgesät. Während im konventionellen Anbau mit Phosphat und Kalium gedüngt und gegen Unkraut und Schädlinge Herbizide und Pestizide eingesetzt werden, wird der ökologische Anbau in eine vielfältige Fruchtfolge eingebunden, ohne chemische Pflanzenschutzmittel und Mineraldünger. Bereits nach 100 Tagen ist der Bio-Flachs reif für die Ernte. Er wird mit einer Spezialmaschine aus dem Boden gezogen und bleibt dann für einige Wochen auf dem Feld liegen. In dieser Zeit, die Röste genannt wird, lösen sich die Fasern durch den Einfluss von Wind und Regen vom Stängel. Nach dieser schonenden Fasergewinnung wird das Flachsstroh in den Niederlanden weiter verarbeitet, da entsprechende Anlagen in Deutschland nicht zur Verfügung stehen. Den spinn- und webfertigen Flachsfaden wird Hess Natur schließlich zu konsequent natürlicher Leinenbekleidung weiterverarbeiten. Was das konkret heißt? Auf umweltschädliche Chlorbleiche, optische Aufheller und sogenannte chemische Hochveredelung wird bei der Herstellung grundsätzlich verzichtet. Und nur schwermetallfreie und nicht allergene Farbstoffe dürfen dem Bio-Flachs Farbe verleihen. Das Ergebnis werden rundum ökologische und farbenfrohe Leinentextilien sein, die seinem Träger zuverlässig Hitze und Feuchtigkeit vom Leib halten und gründlich aufräumen sollen mit dem Vorurteil vom tradierten ´Öko-Muff ´. Das Projekt wird über einen Zeitraum von 4 Jahren laufen, ab 2009 sollen dann ca. 30 Tonnen Flachsfaser auf etwa 40 Hektar Anbaufläche erzeugt werden. Während das IBDF die Projektarbeit organisatorisch betreut und durch wissenschaftliche Begleitung unterstützt, sichert Hess Natur den Öko-Bauern feste Abnahmegarantien für ihre Flachsernten zu und übernimmt die Weiterverarbeitung der Bio-Fasern. Kontakt: Hess Natur-Textilien GmbH & Co. KG Verena Kuhnert Tel. + 49 (0)6033 991-254, eMail: presse@hess-natur.de Institut für Biologisch-Dynamische Forschung e.V. Dipl.-Ing. agr. Eckart Grundmann Tel. +49 6155-8421-15 eMail: grundmann@ibdf.de



        Zum Vergrößern anklicken!







     
      URL: http://www.hess-natur.de
    08.09.2005
    10 : 39


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

    Adressen von Anbietern und Herstellern zum Thema Naturtextilien Naturkleidung Flachs

      Klicken Sie hier, um Firmen und Hersteller zu folgenden Themen zu finden:
  • Flachsanbau, Flachs, ...
  • Naturkleidung, Naturmode, , ...
  • Babymode, , , ...
  •    

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen