Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    Tagung über Chancen und Risiken der Nanotechnologie im Bundesumweltministerium in Bonn Die Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Neuartige Materialien mit kleinsten Teilchen - ein Nanometer ist der millionste Teil eines Millimeters - haben völlig neue Eigenschaften und eröffnen neue Anwendungsbereiche. Diese Materialien können Rohstoffe sparen und daher potenziell umweltfreundlich sein. Unklar ist jedoch, ob diese Kleinstpartikel, die bereits in Sonnencremes und Autolacken verwendet werden, ein Risiko darstellen. Um die Wirkungen so genannter "synthetischer Nanopartikel" auf Umwelt und Gesundheit zu diskutieren, veranstaltet das Bundesumweltministerium zusammen mit dem Umweltbundesamt (UBA) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) den "Dialog zur Bewertung von synthetischen Nanopartikeln in Arbeits- und Umweltbereichen". An der Fachtagung am 11. und 12. Oktober im Bundesumweltministerium in Bonn werden 170 Vertreter aus Industrie, Wissenschaft, Verwaltung, Umwelt-, Verbraucher- und Sozialverbänden teilnehmen. Ziel ist, einen offenen Dialog über die Auswirkungen synthetischer Nanopartikel auf Umwelt und Gesundheit zu führen sowie Forschung-, Handlungs- und Koordinierungsbedarf zu konkretisieren. Die Veranstalter erhoffen sich als Ergebnis der Tagung eine gemeinsame Strategie für das weitere Vorgehen, um die Chancen der Technologie optimal zu nutzen. Dafür müssen Aufgaben und Zuständigkeiten für Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft geklärt sein. Für den Arbeitsschutz ist es beispielsweise vordringlich, zu erheben, wo Nanomaterialien hergestellt und verwendet werden, wie hoch die Belastungen sind und welche Schutzmaßnahmen getroffen werden.



     
      URL: http://www.bmu.de
    10.12.2005
    14 : 14


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen