Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Reisen ins bedrohte Herz Borneos

     

    WWF-Dokumentationen des Bayerischen Rundfunks am 20. und 27. November 2005 In Zusammenarbeit mit dem WWF zeigt der Bayerische Rundfunk zwei neue Folgen der Dokumentationsreihe „Welt der Tiere“. Der bekannte Tierfilmer Felix Heidinger führt die Zuschauer an zwei Sonntagen auf die südostasiatische Insel Borneo, auf der Orang-Utans, Zwergelefanten, Nebelparder, Nashörner und Nasenaffen zu Hause sind. Es ist die Reise in ein bedrohtes Paradies: Holzeinschlag, Tierschmuggel und Plantagenbau drohen, das Herz von Borneo für immer zu zerstören. Was sich „Im wilden Herzen Borneos“ abspielt, zeigt ein Dokumentarfilm am Sonntag, den 27. November, um 16 Uhr. Der Filmemacher Felix Heidinger geht mit einheimischen Dayak-Völkern, die traditionell und im Einklang mit der Natur leben, auf Jagd. Und er trifft Menschen, die diese ursprüngliche Idylle bedrohen: Im Wald kreischen die Motorsägen, die Flüsse sind voll von illegalem Holz, das aus dem Wald geflöst wird. Der WWF hat den Kampf gegen die Holzmafia aufgenommen: Der Film begleitet einen WWF-Mitarbeiter in verdeckter Mission zu einem illegalen Grenzübergang nach Malaysia, wo verbotenes Holz verladen wird. Weil vor allem die Armut schuld an der rücksichtslosen Ausbeutung der Natur ist, fördert der WWF alternative Einkommensquellen wie nachhaltige Landwirtschaft und Öko-Tourismus. Mit einer Kampagne kämpft der WWF für das Entstehen eines der größten Schutzgebiet-Netzwerke der Welt. Bis zu 220.000 km² – das entspricht der dreifachen Fläche Bayerns – sollen bis 2006 unter Naturschutz gestellt werden. In der Reportage „Kinabatangan – Fluss der kleinen Elefanten“ begegnen wir eine Woche zuvor am Sonntag, den 20.November um 16 Uhr dem kleinsten asiatischen Elefanten. Mit nur noch 2.000 Tieren steht er nach Angaben des WWF vor dem Aussterben. Vor allem die Rodung der Regenwälder für Ölpalm-Plantagen gefährdet die Tiere. Am Kinabatangan-Fluss, einem der längsten Ströme Borneos, bleiben nur noch kleine Waldinseln in einem Meer von Plantagen. Weil der Lebensraum schrumpft und die Nahrung knapp wird, dringen die Dickhäuter häufig in die Plantagen ein, wo sie die Früchte und Blätter der Ölpalmen fressen und Anwohner aufschrecken. Immer wieder kommt es deshalb zu brutalen Tötungen der Tiere. Der WWF will entlang des 560 Kilometer langen Kinabatangan-Flusses ein durch Korridore verbundenes Netz aus Schutzgebieten schaffen, um das Überleben der Elefanten zu sichern.



     
      URL: http://www.wwf.de
    28.10.2005
    14 : 08


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen