Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    Hans Josef Fell zu den Folgen der Schneekatastrophe im Münsterland. Die Schneefälle im Münsterland haben erneut deutlich gemacht, wie anfällig unsere zentrale Energieversorgung gegenüber Unwetterkatastrophen ist. Es ist erschreckend, wenn etwa 40 Zentimeter Neuschnee eine Katastrophe auslösen und mehrere Hunderttausend Menschen über Tage keine Stromversorgung haben. Hochspannungsleitungen sind dabei sowohl durch zunehmende Stürme, wie wir zuletzt beim Sturm "Lothar" vor allem in Frankreich erleben mussten, als auch durch Schneemassen gefährdet. Wenn wir die Folgen des Klimawandels Ernst nehmen, dann sollten wir schleunigst dafür sorgen, dass die Energieversorgung der Zukunft dezentral wird. Eine Dezentrale Energieversorgung kennt vergleichbare Probleme nicht. Dezentrale Lösungen liegen bereits heute umfangreich vor - wir müssen sie nur noch nutzen. Das sind im Wesentlichen die Erneuerbaren Energien, wie zum Beispiel Biogas- oder Solarwärmeanlagen, aber auch kleine Blockheizkraftwerke, Mikroturbinen und weiteres mehr. Diese vielen, dezentralen Einzelkraftwerke können über das Internet als "intelligente Netze" zu "virtuellen Kraftwerken" zusammengeschaltet werden und garantieren damit in vollem Umfang die Versorgungssicherheit bei Grund- und Spitzenlast. Dezentrale Lösungen haben viele Vorteile gegenüber der alten, zentralen Energiewirtschaft: Sie sind weniger anfällig gegen terroristische Anschläge, weniger kapitalintensiv, wettbewerbsfreundlicher, flexibler und umweltfreundlicher. Die Zukunft der Energieversorgung muss deshalb dezentral sein: Eine dezentrale Versorgungsstruktur ist ein wichtiger Beitrag sowohl zum Klimaschutz selbst, als auch zur Linderung der Folgen des fortschreitenden Klimawandels.



     
      URL: http://www.sonnenseite.com
    30.11.2005
    15 : 07


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

    Adressen von Anbietern und Herstellern zum Thema Klimawandel,Solar,Klimaschutz,Energie

      Klicken Sie hier, um Firmen und Hersteller zu folgenden Themen zu finden:
  • Klimawandel, Solar, Klimaschutz, Energie, ...
  •    

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen