Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Ayurveda Naturkosmetik

     

    Traditionell werden im Ayurveda zur Körper- und Gesichtspflege Öle verwendet. In unserer modernen Zeit haben sich wegen ihres einfacheren Gebrauchs Cremes und Lotionen durchgesetzt – Mischungen aus Öl und Wasser. Unsere Amalaki Kosmetik und Körperpflegeserie berücksichtigt die Gewohnheiten der modernen Frau, ohne dabei auf die traditionellen ayurvedischen Rezepturen zu verzichten. Die Wirksubstanzen werden nicht nur wie bei allen anderen Naturkosmetik-Herstellern als wässrige oder alkoholische Extrakte zugefügt, sondern in Form der klassischen medizinierten Öle – eine Besonderheit, die diese Kosmetik einzigartig macht. Dies gewährleistet, dass die Kräuter-Wirkstoffe zusammen mit dem Öl bis in tiefe Hautschichten eindringen und dort ihre Qualität optimal entfalten können. Das Trägeröl aller kosmetischen Produkte ist hochwertiges Mandelöl aus biologischem Anbau, das wegen seiner pflegenden Wirkung sehr beliebt und für alle Hauttypen geeignet ist (Tridoshara). Bei dem Massageöl wird traditionell Sesamöl benutzt. Traditionelle Rezepturen Das Wissen über die Kräuterrezepturen stammt aus alten Familientraditionen, die sich bis auf die ayurvedischen Ursprünge zurückverfolgen lassen. Kräuter, Früchte und Wurzeln werden von erfahrenen Pflückern aus den Urwäldern Indiens gesammelt und schonend verarbeitet. Der Zeitpunkt ist genauso wichtig wie die Pflanzenbestandteile, denn nur zu bestimmten Zeiten entwickeln sich in den Pflanzen die gewünschten Wirkstoffe. Viel Wissen ist in diesen Rezepturen und deren Verarbeitung enthalten. Nur durch die richtige Kombination der Kräuter wird ihre synergistische Wirkung entfaltet. Durch den Vorgang des Medizinierens überträgt sich diese Wirkung optimal auf das Öl. Bereits in den alten Schriften wurde diese Besonderheit von Kräuterölen erwähnt: „In richtiger Kombination und Verarbeitung mit Heilkräutern vermag das Öl jede Krankheit zu heilen.” – Charak Samhita, Sutrasthan 27, 286. Das Geheimnis traditioneller ayurvedischer Öle Für die Pflege der Haut werden im Ayurveda „medizinierte Öle“ empfohlen. Bereits in den alten Texten wird diese ayurvedische Besonderheit ausführlich beschrieben. Ihre Herstellung ist aufwendig und langwierig. Die Wirkstoffe verbinden sich mit den Ölmolekülen zu einem hochwirksamen Komplex. Das Medizinieren ist ein langwieriger Prozess, bei dem zuerst ein wässriger Kräuterextrakt hergestellt wird. Dieser Extrakt wird anschließend mit einem spezifischen Trägeröl vermischt und in einem wiederum sehr zeitaufwendigen Prozess so lange gekocht, bis Kräuterextrakt und Öl eine vollkommene Einheit bilden. Aus den klassischen Texten des Ayurveda sind uns Rezepturen für die unterschiedlichsten Hautbedürfnisse tradiert. Nur erfahrene Vaidyas (ayurvedische Ärzte) können eine zielsichere, effektive Kräuterauswahl gemäß den jahrtausendealten Überlieferungen vornehmen. Auf diese Weise hergestellte Massageöle garantieren eine tiefgreifende Reinigung, Nährung und Regeneration aller sieben Hautschichten. Während durch Nahrung unsere sieben Körpergewebe aufgebaut werden, sind ayurvedische Hautöle im klassischen Sinn das „Essen“ für unsere sieben Hautschichten. Medizinierte Öle vermehren Ojas, eine Substanz, die Gesundheit, Immunität und die Strahlkraft der Haut bedingt. Konsequent eingesetzt wird die Selbstregulatioskraft der Haut nach und nach wieder geweckt. Im Ayurveda ist äussere Schönheit auch Ausdruck einer inneren lebendigen Schönheit Die innere Liebe und Harmonie, die Reinheit des Fühlens und Denkens, die Weisheit und das belebte Selbst verleihen uns eine ganz persönliche Ausstrahlung und Attraktivität und sind die Voraussetzung, um sich in seiner Haut wirklich wohl zu fühlen Der Anspruch an ayurvedische Hautpflegemittel und Kosmetika entspricht diesem hohen Anspruch der inneren Reinheit: Sie sollten im gesunden Sinne auch essbar sein, also konsequent natürlich. Amalaki Kosmetik für jeden Hauttyp Neben spezifischen hauttherapeutisch wirksamen Kräutern ist Amalaki, die Frucht für Schönheit und Jugendlichkeit, der zentrale Inhaltsstoff dieser Kosmetik- und Körperpflegeserie. Die Amalaki-Frucht hat die im Ayurveda seltene Eigenschaft, alle drei Doshas zu harmonisieren. Ein Aspekt, der diese Kosmetik- und Körperpflegeprodukte für jeden Hauttyp geeignet macht – speziell auch für den Pitta-Hauttyp mit sehr sensibler Haut. Als Nahrung für die Haut schreibt der Ayurveda dieser Frucht viele herausragende Eigenschaften zu. Regenerierende und vitalisierende Qualitäten optimieren wichtige Hautfunktionen und eine tiefgreifende Reinigung schützt und pflegt die Haut grundlegend. Amalaki regt die Bildung von Ojas an, das feinste Stoffwechselprodukt des Körpers, das für die Gesundheit und die Strahlkraft der Haut verantwortlich ist. Wissenschaftliche Forschung bestätigt die Wirkung Seit vielen Jahren werden Amalaki-Extrakte auf ihre Inhaltsstoffe untersucht, insbesondere das kosmetische und hauttherapeutische Potenzial findet immer mehr Beachtung. An der Duke Universität (Carolina, USA) fand man die hautglättenden Eigenschaften von Amalaki-Extrakten. Eine beschleunigte Regeneration der Hautzellen konnte nachgewiesen werden. Äußere, ältere Hautpartikel lösen sich schneller ab und die Zellproliferation (Zellteilungsrate) erhöht sich – Anzeichen einer Hautverjüngung. Auch eine nachhaltige Reduzierung der Faltenbildung konnte nachgewiesen werden. Dazu kommt noch der hohe Gehalt an Tanninen, die für ihre entzündungshemmenden Wirkungen bekannt sind. Kontrollierte Naturkosmetik – Nach den Richtlinien des BDIH Das Angebot an Kosmetikprodukten, die sich am Trend zur Natürlichkeit orientieren, ist mittlerweile fast unüberschaubar groß. Selbst konventionelle Kosmetik wird heutzutage oft als Naturkosmetik bezeichnet, wenn der chemischen Basis nur ein paar Tropfen Pflanzenextrakte oder pflanzliche Öle beigemengt werden. Um den Markt überschaubarer zu machen und dem Verbraucher eine Hilfestellung zu bieten, wurden vom BDIH (Verband deutscher Industrie- und Handelsunternehmen) Richtlinien geschaffen, die streng reklementieren, welche Inhaltsstoffe und Verarbeitungsschritte für „Kontrollierte Natur-Kosmetik“ zugelassen sind. „Kontrollierte Natur-Kosmetik“ beruht auf einem ganzheitlichen Ansatz: Herkunft und Auswahl der eingesetzten Rohstoffe, soweit möglich aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA), schonende Verarbeitung, konsequente Beachtung des Tierversuchsverbots bei der Entwicklung und Herstellung der Produkte, umweltfreundliche Verpackung. Auch die Beziehungen der beteiligten Menschen untereinander und zur Natur stehen hier im Mittelpunkt. Die Hersteller der Produkte, die mit dem BDIH-Prüfzeichen „Kontrollierte Natur-Kosmetik“ ausge-zeichnet sind, stellen bei der Produktent-wicklung höchste Ansprüche an moderne, natürliche und besonders hautverträgliche Pflege. Der behutsame Umgang mit pflanzlichen Wirk- und Pflegestoffen und die Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse stehen für innovative, pflegende und schützende Produkte, die Natürlichkeit Tag für Tag erlebbar machen. Produkte mit dem Prüfzeichen „Kontrollierte Natur-Kosmetik“ verwenden natürliche Rohstoffe wie pflanzliche Öle, Fette und Wachse , Kräuterextrakte und Blütenwässer oder ätherische Öle und Aromen aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) oder Wildsammlung. Neben der sorgfältigen Auswahl der eingesetzten pflanzlichen Rohstoffe spielen die ökologische Verträglichkeit jedes Produktes, also umwelt- und ressourcenschonende Herstellungsverfahren, die optimale Abbaubarkeit von Rohstoffen sowie der sparsame Einsatz recycelbarer Verpackungsmaterialien eine wichtige Rolle. Ein umfangreiches Sortiment von Ayurveda Naturkosmetik erhalten unter www.ayurveda-marktplatz.de Umfangreiche Informationen zum Thema Ayurveda liefert das Ayurveda Journal mit Fachartikeln und Adressen regionaler Ayurveda Anbieter. www.ayurveda-journal.de AMLA Natur GmbH Schulstr. 38 21224 Rosengarten Tel.: 04108-41430 info@ayurveda-marktplatz.de



        Zum Vergrößern anklicken!

    AMLA Natur GmbH: Classic Ayurveda Naturkosmetik
    Classic Ayurveda Naturkosmetik

     
      URL: http://www.ayurveda-marktplatz.de
    19.10.2007
    17 : 38


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen