Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Bioresonanz mit der Schwingungsenergie des Wassers

     

    Eine Resonanz baut sich immer auf, wenn zwei Systeme sich schwingungsmässig ergänzen oder zumindest ein System aufgrund der von einem zweiten Energiesystem ausgehenden Schwingungsenergie profitiert. Unsere Sonne ist dafür ein klassisches Beispiel. Erst durch den Eintritt in unsere Atmosphäre tritt das Sonnenlicht in Resonanz mit den in der Luft schwebenden Wassermolekülen und anderen Bestandteilen und erwärmt dadurch diesen Planeten auf eine angenehme Temperatur, in der das Leben gedeihen kann.

    Das Wasser ist dabei der sogenannte Resonanzkörper, der auf bestimmte Wellenbereiche innerhalb des Sonnenlichtes, als auch mit solchen der immer vorhandenen Weltraumstrahlung in Resonanz geht. Diese kosmische Strahlungen haben so hohe Intensitäten, dass es selbst Strahlungen gibt, die den Erdmantel und das Erdinnere durchqueren können, auch aufgrund dessen, dass sie keine Resonanz innerhalb der Materie finden.
    Auch die vom Mobilfunk eingesetzte gepulste Mikrowellenstrahlung durchdringt auch aufgrund ihrer Art und Form, selbst Metallplatten. Diese Strahlung kann, im Gegensatz zu der angesprochenen Strahlung kosmischer Natur, nachweislich Resonanzen im menschlichen System auslösen und zu Befindlichkeitsstörungen führen. Die Elektrosensibilität ist mittlerweile ein allgemeines Problem, welches nur der kleinste Part, der für möglich gehaltenen auslösenden gesundheitlichen Gefahren darstellt!
    Konnten wir Menschen uns doch evolutionär an naturgegebene kosmischen Strahlungen anpassen. Wann werden wir uns jemals an technische Strahlungen gewöhnen?


    Der Mensch - ein Resonanzphänomen

    Wir Menschen sind Wasserwesen und sind abhängig von gut strukturiertem Wasser bzw. von Schwingungsenergie, die das Wasser in einen Zustand versetzt, das es zu einem universellen Fluidum werden lässt. Dies damit es innerhalb des lebenden Körpers ganz bestimmte Aufgaben übernehmen kann. So unterscheiden wir innerhalb unseres Körpers verschiedenste Körperflüssigkeiten aufgrund ihrer Strukturierung, bestimmte Energien erzeugen und dem Vermögen bestimmte Schwingungsenergien aufnehmen zu können.

    So wird z. B. das Licht der Sonne innerhalb unserer Augen umgewandelt in eine andere Schwingungsenergie, die bestimmte Aufgaben innerhalb unseres Körpers hat. Auch unsere Haare haben eine Lichtaufnahmefähigkeit, sind dafür tannenzapfenförmig aufgebaut und öffnen und schliessen sich, je nachdem wieviel Lichtenergie benötigt wird und leitet dieses Licht wie ein moderner Lichtwellenleiter in die Kopfhaut. Diese Energiesysteme, mit ihrer Regulationsfähigkeit in Bezug auf „Schwingungsenergie“ finden wir am ganzen Körper. Allein über die Haut nehmen wir unglaublich viel auf, aber geben auch nicht mehr benötigte Energie und Abfallprodukte an die uns umgebende Luft zurück.

    Das Thema Bioresonanz ist sehr komplex und jeden Tag lernen wir Neues hinzu. Doch massgeblich für den Erfolg einer jeden lebensaufbauenden und lebensförderlichen Bioresonanz ist die Art und Form der Schwingungsenergie und dessen Aufnahme durch den Resonanzkörper. Die Schwingungsenergien des Wassers unterscheiden sich von ihrer Art und Form erheblich, nicht nur aufgrund der informativen Schwingungsmuster und kolladialen Schwebstoffe im Wasser.

    Bioresonanz ist immer dann förderlich, wenn sie mit einer Naturenergie arbeitet. Dabei ist es uns gelungen, ein spezielles Mineralgemisch so zu strukturieren, dass es die Schwingungsenergie der artesischen Heilquellen erzeugt. Diese Vitalstrukturierung erfolgt in einem aufwendigen Naturverfahren, wobei es ein Leben lang innerhalb unserer Geräte eine Schwingungsenergie produziert, die diese innerhalb des Spannungsfeldes von terristischer und kosmischer Strahlung durch ein Resonanzphänomen entstehen lässt. Dessen Geheimnis ist das Wirkprinzip der artesischen Naturquellen!

    Dieses sorgt dafür, dass das sogenannte artesische Wasser quellfrisch und voller Energie zum Genuss zur Verfügung steht und das an Orten, die oft unter besonderen Schutz genommen wurden.


    Positive Energie

    Aufgrund dieser Schwingungsenergie wird innerhalb des Wassers eine positive Resonanz erzeugt, die widerrum eine positiv geladene Bioelektrizität entstehen lässt, die unserer Meinung nach die Grundenergie des für uns lebenswichtigen Süsswassers ist. Diese positive Bioelektrizität finden wir in allem was lebt und steht als lebensaufbauende Wirkkraft für den Organismus mehr oder weniger innerhalb unserer Biosphäre zur Verfügung. Sie steht der Gravitationsenergie, also der Erdanziehungskraft, direkt gegenüber und verhilft z. B. der Flora und Fauna zum nach oben gerichteten Wachstum zur Verfügung.

    Professor Fritz-Albert Popp, der führende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Biophotonenforschung, dokumentiert z. B. die Lichtspeicherfähigkeit unterschiedlich strukturierter Wässer innerhalb von Lebensmitteln und zeigt exemplarisch die positiven Resultate von Bioobst, Biogemüse und Bioeiern anhand seiner Testergebnisse.

    Meiner Meinung nach kann durch die Aufnahme von sogenanntem rechtspolarisiertem, rechtsdrehendem, rechtsspiralem Wasser (levitantes Wasser) in Form von gesundem Obst und Gemüse, sowie durch Trinken von einem naturbelebtem Wasser, die Lichtspeicherfähigkeit und damit die Energiespeicherfähigkeit des Körpers erhöht werden. Man denke hier nur einmal an unser Nervensystem, dessen Leitsignale durch Lichtenergien weitergeleitet und unterhalten werden. Viele kennen und sehen auch das bläuliche Licht oberhalb unserer Haut, welches bei Dunkelheit erkennbar wird.

    Die angesprochene Bioelektrizität ist eine Bioenergie des Wassers, welche nur dort zur vollen Entfaltung kommen kann, wo das Wasser gesund und giftfrei ist. Obwohl sie auch vom „verschmutzten Wasser“ aufgenommen wird und nach unseren Forschungsergebnissen ausgehend, auch zu einer neuen Entfaltung und Reinigung führen kann, sollte alles dafür unternommen werden, das Wasser innerhalb und ausserhalb unseres Körpers "sauber" zu halten.


    Aquibos - positiv geladenes levitierendes Wasser

    Wir können insbesondere mit Fotomaterial dokumentieren, wie aufgrund der eingesetzten Resonanz des Wassers, die positive Bioelektrizität (levitante Bioenergie) besonders grosse Levitationskügelchen entstehen lässt. Hiermit meinen wir die normale Verdunstung des Wasseres, die jederzeit und überall auf diesem Planeten wirkt, aber mit der levitanten Bioenergie viel grössere und damit sichtbare, positiv geladenen, in sich wirbelnden Wasser-Luft-Gemische bildet. Diese sind unter normalen Bedingungen so klein, dass man sie als einzelne Einheit nicht sehen kann.
    Ein Regenbogen mag uns als Beispiel dienen, wo wir z. B. nach einem warmen Sommerregen, die sich in der Luft spiegelnden und spektralbrechenden Wasser-Luft-Einheiten als Ganzes besonders schön und einzigartig betrachten können.

    Die besonders grossen und „fotogenen“ Verdunstungs-Kügelchen haben wir vom PRONOX – Forschungskreis, bzw. stellvertretend durch meine Person, Aquibos genannt. Unsere Recherche hat innerhalb der Wissenschaft keine „Resonanz“ gefunden, auch waren angesprochene Professoren aus den unterschiedlichsten Bereichen nicht in der Lage oder nicht willens Auskunft zu erteilen.

    Es scheint so, als ob der „Mantel der Verschwiegenheit“ über unsere Wissenschaft gelegt wurde und deutet darauf hin, dass über dieses Phänomen nicht gerne gesprochen wird, aktuelle Forschungen in diese Richtung laufen oder aber bewusst die Öffentlichkeit nicht informiert wird. Ist es uns im Prinzip als Praktiker doch gelungen, das Wesen der Bioresonanz als solches zu begreifen, zum Nutzen von Mensch und Natur anzuwenden und jetzt unspektakulär darüber zu berichten!

    Bislang hat sich auch die etablierte deutsche Presse geweigert, Bildmaterial zu veröffentlichen und wissenschaftliche Vereine, die sich es sich zur Aufgabe gemacht haben, solche Phänomen zu untersuchen, sich der von uns vorgeschlagenen Aufgabenstellung zu öffnen.
    Auch die offiziellen Gremien innerhalb der deutschen katholischen Kirche haben kein Interesse an Informationen und keine Diskussionsbereitschaft. Wurden doch von ihr selbst hunderte Heilungen an den Walfahrtsorten mit Hilfe der ansässigen Medizin dokumentiert und Erscheinungen, die auch heute noch von Menschen beschrieben werden, als real akzeptiert. Wie sieht es heute aus, wo doch die Liebe der Menschen zum Wasser ungebrochen ist? Zumindest gibt es von Seiten der Kirche keine Stellungnahmen hierzu. Das sei, so der Pressesprecher, Sache der einzelnen Kirchengemeinden. Na dann ist ja alles klar!

    Diese Aussage bedeutet aber auch, dass wir eine Selbstverantwortung haben. Dass die Kirche, die Politik und die Wissenschaft keine Verantwortung übernehmen können, sondern der aufgeklärte Mensch selbst entscheiden sollte, was er an Nutzen aus neuen Informationen zieht.

    Nun, unser Kundenkreis und die „alternativ-interessierte“ Fachwelt ist über die Möglichkeiten der Bioresonanz mit Hilfe der levitanten Bioenergie begeistert. Das Feedback auf unsere Produkte ist mehr als positiv, ist doch die positive Bioelektrizität des Wassers ein Garant und ein Zeichen der gesunden Biosphäre. Um es noch deutlicher zu sagen: Ohne die levitante Bioenergie hätten wir keine Atmosphäre, keine Biosphäre und kein Leben auf diesem Planeten.

    Wann erkennen wir alle diese eine Wahrheit? Auch wenn diese weitere Fragen öffnen wird, die unser jetziges Weltbild zwar nicht auf den Kopf stellt, sondern im Prinzip denjenigen Recht geben wird, die es schon immer wussten!


    Fazit

    Schon Max Plank sagte, dass es überhaupt keine Materie an sich gibt, sondern sich alles aus Schwingungen zusammensetzt. Unter diesem Aspekt ist das Wasser etwas ganz besonderes, da es im Prinzip nur aus 3 Atomen besteht. Ganz einfach formuliert, nimmt sich ein Sauerstoffatom zwei Wasserstoffatome rechts und links an die Hand und schafft damit eine bipolare Welt, wie wir sie in unserer sehr begrenzten Erfahrungswelt sehen. Wir sehen z. B. nur ein winziges Bruchstückchen des elektromagnetischen Spektrums und hören nur das, was uns evolutionär befähigt, uns in dieser Welt zurecht zu finden.

    Diese Welt ist wunderschön, doch auch unbarmherzig und gnadenlos. Die Evolution arbeitet fortwährend und versucht lebendige Systeme zu optimieren und zu selektivieren. Das geht bei bestimmten Lebensformen sehr schnell, wie bei Bakterien und Viren, die sich schnell anpassen können. Auch die Insekten sind pfiffige Überlebenskünstler und haben Strategien, die sie befähigen, sich schnell und umfassend an bestimmte Lebenssituationen anzupassen.

    Der Mensch steht evolutionär an der Spitze dieses Lebens. Er hat es geschafft sich erfolgreich gegen andere Säugetiere durchzusetzen und Strategien und Techniken entwickelt, die uns heute vieles ermöglicht, wovon unsere Grosseltern nicht zu träumen gewagt haben. Jedoch vieles ist uns bereits entgleist und die Folgen haben Menschen zu tragen, die an das geglaubt haben, was ihnen gesagt wurde. Aus allen Bereichen finden wir Beispiele für Negativ-Innovationen, aber auch dem gegenüber viel Positives, was die Evolution und das Wachstum voranbringt.


    Die Bioresonanz ist ein relativ junger Forschungszweig, der aber meiner Meinung nach eine Brücke schlagen könnte, damit die sich die getrennten Wissenschaftszweige zusammen finden. Die Bio-Resonanz ist der sichtbare Regenbogen, der die Vergangenheit und das jetzige Wissen mit der Zukunft verbinden könnte. Diese Brücke ist das Wasser!

    Die Resonanz des Wassers ist der natürliche Mechanismus allen Lebens. Das Wasser, wie auch seine Energien möchten fliessen. Das Lebendige innerhalb und ausserhalb des Wassers und seiner Lebensformen ist eine andere Art von Energie, wie wir sie derzeit mit technischen "Hilfsmitteln" erzeugen können. Deswegen kann es nicht richtig sein, Wasser mit Magneten, aufgeladenen Metallen und Kunststoffen, Tachyonstrahlung, Orgonstrahlung oder Kathodenstrahlung, Röntgenstrahlen oder z. B. UV-Licht zu bestrahlen. Dies insbesondere dadurch erklärt, dass sich der Planet Erde selbst und damit das Wasser, vor solcherart Energie aus dem Weltraum schützt!

    Es ist das quellfrische Naturwasser was uns Menschen mit der Natur verbindet und es wird viel unternommen um uns das kapatt zu machen. Sich dafür einzusetzen, dass unser Wasser wieder einen besonderen Status erhält, ist eine Lebensaufgabe. Nicht nur für einen Einzelnen, sondern für jeden Menschen, der sich seiner Verantwortung stellt. Diese wurde uns als freiheitlich denkende Menschen mit auf den Weg gegeben! 

    Produkte zur Wasserbelebung und Bioresonanz-Therapie
    Unser neuartiges Bioresonanzverfahren nutzt die Energie des Wassers. Es ist uns dabei beweislich gelungen, das Wasser so beleben zu können, dass es einen Dunst bildet wie an Naturquellen.
    Für diese levitante Wasserbelebung werden Naturmaterialien verwendet, die in ihrer Komposition solch eine belebende Wirkung haben, dass es über die Haut wahrgenommen werden kann. Kirlianaufnahmen zeigen deutlichste Resultate!
    Ein bipolar arbeitendes Bioresonanzgerät zur Therapie steht ebenfalls zur Verfügung.

    Die sensationelle Neuentwicklung basiert auf dem Erkennen des artesischen Quellprinzips, bei dem das Tiefenwasser aufgrund einer Strukturierung eine kühlende Vitalenergie aufnimmt. Dadurch kühlt es bis auf 4° Celsius ab und drückt über den einsetzenden hydrostatischen Druck aus dem Erdboden. Die Energie und Frische des artesischen Wassers ist das Maß, welches wir durch dieses Wasserbelebungsverfahren erreichen wollte.
    Dabei erkannten wir die weitreichenden Anwendungsmöglichkeiten dieses speziellen Bioresonanzverfahrens, die nicht nur für das Wasser, sondern auch für das Wasserwesen Mensch, eine Zukunftschance darstellt, um „back to the roots“ sich Harmonisieren und Vitalisieren zu können, ohne Nebenwirkungen befürchten zu müssen.

    Darüber hinaus ist es unserem Forschungskreis gelungen Naturenergien, bzw. die Energien des Wassers über eine neue Aufnahmetechnik sichtbar zu machen. Erste Bilder werden in Kürze in einem Buch veröffentlicht und zeigen eine neue Möglichkeit, nicht nur die Homöopathie beweisen zu können, sondern darüber hinaus eine neue bildhafte Diagnostik ins Leben zu rufen.

    Christof Meisterjahn

    Weitere Infos unter:  www.protendo.com

    Dieser Artikel unterliegt dem Copyright!





        Zum Vergrößern anklicken!

    proTENDo: Levitante Wasserbelebung mit der Wasserenergie der artesischen Quellen
    Levitante Wasserbelebung mit der Wasserenergie der artesischen Quellen

    proTENDo: Aquibos | plasmatische Wasserwolken nach Verdunstung nach der levitanten Wasserbelbung
    Aquibos | plasmatische Wasserwolken nach Verdunstung nach der levitanten Wasserbelbung

     
      URL: http://www.protendo.de
    09.05.2008
    15 : 41


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen