Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Blockhaus - Wahl des Holzes

     

    Für ein Blockhaus das richtige Holz zu finden ist nicht so einfach wenn man nicht so viel Ahnung davon hat. Da es so viele Vor- und Nachteile bei den angebotenen Holzsorten gibt, gilt es diese zu vergleichen. Man kann aber sagen, dass es generell die Nadelhölzer sind, die beim Bau von Blockhäusern bevorzugt werden. Die Sorten Keifer und Fichte sind zum Beispiel in unserer Region dominierend. Da in Europa immer mehr Blockhäuser gebaut werden hat sich somit auch die Vielfalt an Holzsorten erhöht. Im Prinzip gibt es das perfekte Holz für Blockhäuser nicht, da die einzelnen Holzsorten unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Eine ausgiebige Beschäftigung und Beratung bei dem Thema Holzsorte ist also zu empfehlen. Um das ganze etwas einfacher zu gestalten, kann man sich an ein paar wichtige Details halten. Wichtige Kriterien sind die Witterungsbeständigkeit, die Holzfarbe, die Maserung, das Nachdunkeln, die Herkunft und natürlich auch die Kosten. Vorzugsweise werden heute sieben Holzsorten beim Bau von Blockhäusern verwendet. Es sind die Douglasie, Fichte, Kiefer, Lärche, Rotzeder, Weißtanne und Weißzeder. Sie unterscheiden sich in ihren Inhaltsstoffen, Eigenschaften, Festigkeit, Preis, Aussehen und Langlebigkeit ganz erheblich. Fichtenholz zum Beispiel ist preislich billiger, aber nicht so beständig. Im Gegensatz dazu, ist die Rotzeder sehr teurer. Sie wird aus Nordamerika importiert, hat aber dafür die höchste Beständigkeit gegen Insekten und Pilzen, hinzu kommt noch die geringe Setzung des Holzes. Wie man sieht kann man an vielen verschiedenen Punkten Unterschiede feststellen. Wenn richtig beraten wird und sich Zeit für die Auswahl lässt, steht dem Traum von Blockhäusern nichts mehr im Wege.





        Zum Vergrößern anklicken!

    FINNHOLZ: Finnholz Holzhaus 4408d
    Finnholz Holzhaus 4408d

     
      URL: http://www.blockhaus-finnholz.de
    31.10.2008
    10 : 45


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen