Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

     

     

    Um die Lebensdauer von Holzhäuser zu unterstützen muss man sich folgenden Bedingungen stellen: Das Holz hält sich im Freien am längsten in lufttrockener Umgebung, unbegrenzt haltbar ist es, wenn es komplett im Wasser ist. Dieses muss aber gasfrei sein. Allerdings ist der Wechsel von Nässe und Trockenheit das schädlichste für das Holz der Holzhäuser. Durch den Wechsel gewährt das Holz den Fäulniserregern feien Eintritt, vor allem wenn es Stärke und Eiweiß oder unverholzte Zellen (Splint) besitzt. Seit Jahren müht man sich ab, das Holz der Holzhäuser mit pilztötenden Substanzen zu tränken um dagegen vorgehen zu können. Allerdings ist und wird es das Beste bleiben schon im Aufbau des Gefüges den Zugang von Feuchtigkeit abzuwehren. Natürlich sind diese Maßnahmen noch nicht alle und sie können auch noch weiter ausgebaut und verbessert werden. Für Holzhäuser geeignetes Holz braucht gewisse Eigenschaften. Diese sind schlechtes Leitungsvermögen für Wärme, Schall, Elektrizität und Kälte, leichte Verarbeitungsmöglichkeiten und bei gutem Gefüge seine Trockenheit. In der Holzarchitektur gibt es gebräuchliche Holzarten für den Bau von Holzhäusern.
    Die Eiche und Ulme oder Rüster sind die harten Hölzer.
    Die Lärche gehört zu den halbharten Hölzern.
    Die Fichte, die Tanne, die Kiefer und die Zirbelkiefer oder Arve sind in der Überzahl und somit auch die weichen Hölzer.
    Allerdings ist und bleibt es die Entscheidung der Bauherren, welche Art von Holz zum Bau vom Holzhaus genommen werden soll. Jede Holzsorte hat seine Vor- und Nachteile sowie auch Eigenschaften.





        Zum Vergrößern anklicken!

    FINNHOLZ: Finnholz Blockhaus 33409
    Finnholz Blockhaus 33409

     
      URL: http://www.blockhaus-finnholz.de
    28.08.2009
    13 : 49


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen