Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

     

    Tierversuche verboten: Das Häschen mit der schützenden Hand ist das bekannteste Siegel für "garantiert tierversuchsfrei". Hautbalance Naturkosmetik  erklärt, warum Naturkosmetik das Tierschutz Logo oft nicht hat und dennoch garantiert tierversuchsfrei ist.

    Schließlich ist es für echte Naturkosmetik Hersteller wie Weleda, ANNEMARIE BÖRLIND, Dr. Hauschka selbstverständlich, das für ihre Inhaltsstoffe keine Tierversuche angestellt werden.

    Das Häschen und die schützende Hand Der deutsche Tierschutzbund und der Internationale Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik entwickelten deshalb gemeinsam dieses Tierschutz Siegel: das Häschen und die schützende Hand. Doch von den bekannten Naturkosmetik Herstellern haben sich nur Martina Gebhardt, Primavera Life und Sanoll damit auszeichnen lassen.

    Denn: eine Kosmetik, die das Tierschutz Logo trägt, muss nicht Naturkosmetik sein. Für die meisten Naturkosmetik Hersteller geht es daher in erster Linie darum, eines der bekannten Naturkosmetik Siegel zu haben. Zertifizierte Naturkosmetik ist garantiert tierversuchsfrei, auch ohne das Häschen mit der schützenden Hand.

      Tierschutz und Kosmetik Das deutsche Tierschutzgesetz verbietet seit 1998 Tierversuche für die Entwicklung neuer Kosmetik. Seit 2009 dürfen laut EU-Kosmetik-Richtlinie auch keine neuen Inhaltsstoffe für Kosmetik in Tierversuchen getestet werden.   Das Schlupfloch: damit können immer noch Rohstoffe uneingeschränkt an Tieren getestet werden, solange sie nicht nur für Kosmetik, sondern zum Beispiel auch für Arzneimittel eingesetzt wurden.

     

    Mehr bei: Hautbalance Naturkosmetik über Tierversuche und Kosmetik





        Zum Vergrößern anklicken!




     
      URL: http://www.hautbalance-naturkosmetik.de
    18.11.2011
    14 : 42


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen