Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    naturstrom elektrisiert Evangelisch-reformierte Kirche

     

    Düsseldorf, 7. Januar 2013. Die Evangelisch-reformierte Kirche, eine der 22 Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland, bezieht ab sofort Ökostrom vom unabhängigen Anbieter naturstrom. Nicht nur das Landeskirchenamt, sondern auch 170 Kirchen, Gemeinde- und Pfarrhäuser sowie diakonische Einrichtungen erhalten somit den sauberen Strom des Düsseldorfer Unternehmens.

    „Durch den Ökostrombezug vermeiden wir pro Jahr CO2-Emissionen in Höhe von über 375 Tonnen“, rechnet Kirchenpräsident Jann Schmidt vor. Mit dem Wechsel zu naturstrom habe sich die Evangelisch-reformierten Kirche bewusst für einen Anbieter entschieden, der von den großen Umweltverbänden BUND und NABU empfohlen wird und verbindlich in neue Ökostrom-Anlagen investiert, ergänzt Frank Landheer, Abteilungsleiter im Landeskirchenamt. Er hatte für die Evangelisch-reformierte Kirche die Verhandlungen geführt.

    „Seit einigen Jahren setzen die Kirchen ihren Einfluss als Großverbraucher immer konsequenter ein, um ökologische und soziale Standards für ihre Lieferanten zu definieren“, beobachtet naturstrom-Vorstand Oliver Hummel. Gerade in Punkto Klimaschutz sei bei vielen Gemeinden und kirchlichen Institutionen ein starkes Bewusstsein gewachsen, auch für die eigenen Möglichkeiten. „Wir begegnen in unseren Gesprächen, von der Bistums- und Landeskirchen- bis hin zur Gemeindeebene, vielen Menschen, die es mit der Energiewende ebenso ernst meinen wie wir. Der Wechsel hin zu hochwertigem Ökostrom wird häufig als ein wichtiger Schritt begriffen, als Kirche glaubwürdig und nachhaltig zu wirtschaften.“

    Viele Kirchen haben in diesem Zuge ein professionelles Umweltmanagement etabliert, das auch den Energiebezug abdeckt. Ein nach wie vor verbreiteter Trugschluss sei indes, so Hummel, dass der Wechsel zu hochwertigem Ökostrom die klammen Kassen der Gemeinden belaste. „Viele Gemeinden, die sich bislang nicht um die Wahl ihres Stromtarifs gekümmert haben und die meist teure Grundversorgung nutzen, können beim Umstieg sogar sparen“, klärt er auf.

    Bundesweit versorgt naturstrom ca. 12.000 Kirchen, Gemeinde- und Pfarrhäuser, Kindertagesstätten und Altenpflegeeinrichtungen in kirchlicher Trägerschaft. Das Bistum Mainz bezieht für seine Liegenschaften naturstrom, ebenso zahlreiche Kirchenkreise wie Jülich, Lüchow-Dannenberg, Paderborn oder Minden. Darüber hinaus bestehen Rahmenverträge u. a. mit den Evangelischen Landeskirchen Bayern, Hessen/Nassau und Rheinland sowie u. a. den katholischen Bistümern in Bayern sowie den Bistümern Hildesheim und Osnabrück.

    Wo es der Denkmalschutz zulässt, baut naturstrom zudem gemeinsam mit interessierten Kirchengemeinden neue Öko-Kraftwerke – zuletzt in Düsseldorf, wo eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der evangelischen Stephanuskirche im Stadtteil Wersten errichtet wurde.

    ---
    Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Heute gehört das Unternehmen mit dem bundesweit angebotenen Produkt naturstrom zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt über 220.000 Kunden. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt die NATURSTROM AG auf den Ausbau der Erneuerbaren Energieanlagen, um so Schritt für Schritt die konventionelle Energieerzeugung abzulösen. Über 200 derartige Anlagen sind durch Mitwirkung der NATURSTROM AG bereits ans Netz gebracht worden. Seit 1999 wird naturstrom jährlich vom „Grüner Strom Label e. V.“ mit dem Gütesiegel in der Kategorie GOLD zertifiziert. Für ihre Pilotfunktion als erster unabhängiger Anbieter eines Komplettangebots von Strom aus Erneuerbaren Energien wurde die NATURSTROM AG schon 1999 mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet.





     
      URL: http://www.naturstrom.de
    07.01.2013
    12 : 51


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen