Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

     


Anzeigen
  ÖKOTREFF - Das ÖKO-Forum

www.kobus-haus.de

gehe zu www.hup-holzhaus.de



www.gk-sverigehus.com

GFG Schwedenhäuser GmbH & Co. KG

Butenas Holzbauten

OEKO-Top100.de - Die besten Internetseiten zum Thema Ökologie

 

Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    Düsseldorf, 12. Januar 2015. Der Ökostrom- und Biogasanbieter NATURSTROM AG liefert seinen Haushaltskunden im Jahr 2015 sauberen Strom zu hundert Prozent aus Öko-Kraftwerken in Deutschland. Die Kunden erhalten Strom aus mehreren Wasserkraftwerken am Inn und an der Weser sowie zu kleinen Anteilen aus Windenergie.

    „Rund 26 Prozent der Stromerzeugung in Deutschland stammen aus Erneuerbaren Energien“, erläutert NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel. „Zugleich basiert der weit überwiegende Teil der Ökostromprodukte auf skandinavischer Wasserkraft – das passt nicht zusammen und schadet langfristig der Akzeptanz für die Energiewende.“

    NATURSTROM setzt schon seit 2008 auf Strom vornehmlich aus heimischen Öko-Kraftwerken, den der Düsseldorfer Ökostrom-Pionier über direkte Lieferverträge mit den Betreibern von Wind-, Solar- und Wasserkraftwerken bezieht. Entsprechend lag der Anteil aus inländischen Anlagen im Mix des Privatkundentarifs naturstrom durchgehend bei mehr als 80 Prozent, ergänzend wurde Strom aus österreichischer Wasserkraft zugekauft. Nachdem der Gesetzgeber bei der Überarbeitung des EEG im Sommer 2014 die Belieferung von Endkunden mit Strom direkt aus dezentralen, regenerativen Kraftwerken quasi unmöglich gemacht hat, war es für NATURSTROM sozusagen „Ehrensache“, einen neuen Weg zu finden. Insbesondere mit Strom aus mittelgroßen Wasserkraftwerken, aber bewusst auch jetzt noch unter Beimischung kleinerer Windstrommengen. Somit sind die Weichen gestellt, 2015 den gesamten Bedarf der Haushaltskunden aus regenerativen Kraftwerken in Deutschland abzudecken.

    „Der Strombezug zu hundert Prozent aus heimischen Öko-Kraftwerken war für uns die logische Antwort auf schwer verständliche Schritte des Gesetzgebers“, stellt NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel klar. „Die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Produktes in Kombination mit einem attraktiven Preis ist für uns ein zentrales Anliegen und erfüllt die Erwartungen unserer Kunden.“ Anfang Dezember hatte NATURSTROM für seine Haushaltskunden bereits eine deutliche Preissenkung um 0,7 Cent pro Kilowattstunde bekanntgegeben. In vielen Fällen ist naturstrom günstiger als der auf Kohle- und Atomstrom basierende Standardtarif des örtlichen Grundversorgers. Was umso bemerkenswerter ist, als der Arbeitspreis pro Kilowattstunde naturstrom eine Förderkomponente enthält: 1 Cent netto verwendet NATURSTROM zum Bau und zur Förderung neuer Öko-Kraftwerke.

    Oliver Hummel hofft, im Jahresverlauf 2015 wieder einen hohen Anteil heimischen Wind- und Solarstrom liefern zu können. Voraussetzung ist eine neue gesetzliche Regelung für die Direktversorgung von Endkunden mit Grünstrom aus dezentralen deutschen Anlagen.

    Gemeinsam mit anderen Ökostromanbietern hat NATURSTROM das Grünstrom-Markt-Modell entwickelt. Das Modell formuliert einen Vorschlag an das Bundeswirtschaftsministerium, wie künftig Ökostrom aus dezentralen, EEG-vergütungsfähigen Öko-Kraftwerken ohne Umwege an Endkunden geliefert werden kann – kostenneutral und in Übereinstimmung mit EU-Recht. Damit ermöglicht das Grünstrom-Markt-Modell Ökostromprodukte mit hohem Anteil aus Wind- und Photovoltaikanlagen. Zugleich können Stromversorger ihre Mittlerrolle zwischen Stromproduzenten und -kunden innovativ nutzen und mehr Verantwortung für die Integration von Wind- und Sonnenstrom in den Strommarkt übernehmen. Über den Kreis der Initiatoren hinaus wird das Grünstrom-Markt-Modell mittlerweile von zahlreichen Verbänden und Unternehmen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien offiziell unterstützt.

    Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Das Unternehmen gehört mit den bundesweit angebotenen Produkten naturstrom sowie naturstrom biogas zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt mehr als 240.000 Haushalte und Gewerbe. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt NATURSTROM auf den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien – fast 240 Öko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bereits ans Netz gegangen. Seit 1999 wird der Tarif naturstrom jährlich mit dem Grüner Strom Label zertifiziert. Aufgrund ihrer Vorreiterrolle bei der Systemintegration Erneuerbarer Energien im Ökostromhandel erhielt die NATURSTROM AG den Europäischen Solarpreis 2013.





        Zum Vergrößern anklicken!




     
      URL: http://www.naturstrom.de
    12.01.2015
    13 : 24


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen