[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]



<p><strong> </strong></p>
<p class="MsoNormal">Der lebende Baum muss sich vor dem abholzen erstmal irgendwie ern&auml;hren, damit aus ihm ein Prachtst&uuml;ck wird, aus dem sp&auml;ter mal ein Blockhaus entstehen kann.</p>
<p class="MsoNormal">Der Vorgang: Seine Wurzelfasern brauchen Wasser, Strickstoff und N&auml;hrsalze. Diese holt er sich aus dem Boden und f&uuml;hrt sie durch Leitzellen des Splints bis nach oben zu den Bl&auml;tterspitzen. Von den Spritzen aus verdunstet dann das &uuml;bersch&uuml;ssige Wasser. Die Bl&auml;tter des Baumes nehmen wiederum Sauerstoff und Kohlens&auml;ure aus der Luft auf. Zwei wichtige N&auml;hrstoffe sind zum einen Eiwei&szlig;k&ouml;rperchen und zum anderen Kohlehydrate. Diese bilden sich durch die Sonneneinstrahlung und dienen dem Wachstum des Baumes. Die N&auml;hrstoffe m&uuml;ssen einen langen Weg auf sich nehmen um bis in die Wurzeln zu gelangen. Es beginnt in der inneren Rinde, geht durch die Leitzellen des Bastes und Siebr&ouml;hren, durch die N&auml;hrzellen der Verdickungsschicht und Markstrahlen und dann am Ende in die Wurzeln. Will man einige Zeit vor dem F&auml;llen den Kreislauf der S&auml;fte unterbrechen, entfernt man ringf&ouml;rmig, kurz unter der Krone des Baumes die Rinde. N&auml;hrstoffe k&ouml;nnen jetzt nicht mehr zu den Markstrahlen und Wurzeln geleitet werden und auch die Wasser-, Stickstoff- und N&auml;hrsalzaufnahme wird somit abgebrochen. Die Krone des Baumes gr&uuml;nt noch eine Weile weiter, da sich die N&auml;hrstoffe, die in den Bl&auml;ttern erzeugt wurden, in der Krone anstauen. Auch die restlichen S&auml;fte und Salze wie Zellsaft und N&auml;hrsalz werden durch die aufsteigende Bodenfeuchtigkeit nach oben bef&ouml;rdert. Nun trocknet der Stamm unterhalb der Ringelung aus und die Bl&auml;tter sterben ab. Wenn der Stamm komplett ausgetrocknet ist, zeigt er keine Windrisse, ist gegen Wurmfra&szlig; und F&auml;ulnis widerstandsf&auml;hig und st&auml;rkefrei.</p>
<p class="MsoNormal">&nbsp;</p>




info@finnholz.de Datum: 03.12.2007
Uhrzeit: 08 : 32

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 27.11.2021 um 18:26:59 Uhr