[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]



<p>Es gibt mittlerweile eine un&uuml;berschaubare F&uuml;lle an <a href="http://www.baumberger-schlafkomfort.de">Naturmatratzen</a> am deutschpsrachigen Markt. Das diese Produkte aus Naturmaterialien bestehen, sollte sicher teilweise genauer &uuml;berpr&uuml;ft werden, aber wird hier als selbstverst&auml;ndlich vorrausgesetzt. Da es in letzter Zeit aber vermehrt Auslobungen auch auf die &ouml;kologische Herkunft der Materialien gibt, also Versprechungen wie Bio &Ouml;ko oder aus kbA (kontrolliert biologischer Anbau), sollte folgendes als Verbraucher bedacht werden:</p>
<p>1. Auslobungen wie Bio, &Ouml;ko, etc an textilen Produkten sind nicht von Gesetzgeber gesch&uuml;tzt, sowie etwa Bezeichnungen wie Bio oder &Ouml;ko&nbsp; etc auf Lebensmittel durch die EU Verordnung gesch&uuml;tzt sind. Also es darf auf einem&nbsp;Lebensmittel nur dann Bio draufstehen wenn auch Bio nachweislich enthalten ist. Diesen Schutz gibt es momentan noch nicht f&uuml;r Textilien.</p>
<p>2. Nur Produkte mit einem <a href="http://baumberger-schlafkomfort.de">GOTS</a> (Global Organic TextileStandards) f&auml;higen Label sind vertrauensw&uuml;rdig, und sind nachweislich transparent von der Erzeugung der Rohstoffe bis zum Endprodukt zertifizert.</p>
<p>Worauf der Verbraucher achten sollte, sofern er interessiert ist ein Produkt zu kaufen, welches nachweislich &ouml;kologisch ist:</p>
<p>1. Wie erw&auml;hnt, es gibt eine ganze Reihe verheissungsvoller Auslobungen an textilen Produkten, welche immer dann fragw&uuml;rdig bleiben, wenn nicht ein GOTS f&auml;higes Label mit einer dazugeh&ouml;rigen Produkt- und Betriebszertifizierung des Herstellers vorhanden ist.</p>
<p>2. Auch ein Betriebszertifikat alleine, reicht nicht aus um f&uuml;r den Verbraucher sicher zu stellen das das gekaufte Produkt auch aus kontrolliert biologischer Erzeugung ist.</p>
<p>Als Endverbraucher scheint es schwierig zu sein sich eine transparenz zu verschaffen, aber es ist viel einfacher als angenommen:</p>
<p>Das wichtigste ist das am Produkt selbst ein GOTS f&auml;higes Label angebracht ist. Im deutschprachigen Raum gibt es momentan nur 2 wesentliche: 1. das EKO sustainable Textile von CU und 2.&nbsp;das BEST Label von IVN. Beide sollten wie bereits erw&auml;hnt am Produkt selber angebracht sein und immer in Korrespondenz mit der dazugeh&ouml;rigen Lizenznummer des Herstellers stehen. Da teilweise mit Lizenznehmerschaften, Mitgliedschaften oder sogar mit selbst erzeugten Labeln geworben wird, aber auch selbst&nbsp;mit den vorher genannten Labeln (EKO/BEST)&nbsp;in Prospekten und Internetseiten der Eindruck erweckt wird, das es sich um ein &ouml;kologisch seri&ouml;ses Produkt handelt, sollte beim Kauf nicht auf die Belabelung des Produktes selbst verzichtet werden.&nbsp;Nur die Lizenznummer in Verbindung mit dem entsprechenden GOTS f&auml;higen Labeln sichert die Transparenz und Nachhaltigkeit.</p>
<p>Warum gibt es nun textile Produkte am Markt welche &ouml;kologisch ausgelobt werden, aber kein entsprechendes Label tragen?</p>
<p>Die Zertifizierungsma&szlig;nahmen sind sehr umfassend und selbst f&uuml;r Hersteller von Textilien recht kompliziert, da eine eindeutige Transparenz geschaffen werden mu&szlig;. Weiterhin ist ein Lizenznehmerschaft immer mit Lizenzgeb&uuml;hren und mit Kontrollgeb&uuml;hren verbunden. Das d&uuml;rften die Hauptgr&uuml;nde f&uuml;r die fehlende korrekte &nbsp;Belabelung sein.</p>
<p>&nbsp;</p>




info@baumberger-schlafkomfort.de Datum: 25.03.2008
Uhrzeit: 15 : 50

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 02.06.2020 um 10:19:57 Uhr