[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]



<p>Der Bau von Blockh&auml;usern leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.</p>
<p>B&auml;ume haben die Eigenschaft, Klima sch&auml;digendes Kohlendioxid aus der Luft aufzunehmen und es in Form von Kohlenstoff zu speichern. Diese Speicherwirkung der B&auml;ume h&auml;lt an, auch wenn das Holz verbaut wird. Mit dem Bau eines Blockhauses wird somit sch&auml;dliches Kohlendioxid gebunden. Ein Wohnhaus in Holzbauweise entlastet das Klima um bis zu 80 Tonnen Kohlendioxid. Allein der Dachstuhl kommt auf ca. 8,4 Tonnen, was dem Aussto&szlig; eines PKW mit 15.000 Kilkometern Fahrleistung entspricht. Ein weiterer Klimaschutzeffekt ist, da&szlig; Holzprodukte andere Baumaterialien wie Beton, Glas, Stahl ersetzen, deren Herstellung mit weit h&ouml;heren CO&sup2;-Emissionen verbunden&nbsp;sind. Auch d&auml;mmt Holz sehr gut. Ein Geb&auml;ude aus Holz ben&ouml;tigt weit weniger Heizenergie als eines aus Mauerwerk. Fullwood Wohnblockhaus leistet daher mit dem Bau von Blockh&auml;usern aus Massivholz einen wertvollen Beitrag zum Schutz des Klimas und der Umwelt.&nbsp;</p>
b.fuchs@fullwood.de Datum: 05.06.2008
Uhrzeit: 11 : 19

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 27.11.2021 um 19:00:48 Uhr