[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Symboise von Holz und Wasser

<p>&quot;Nasses Holz f&auml;ngt doch an zu schimmeln&quot;, so die landl&auml;ufige Meinung vieler Leute. Doch nur eine Holzfeuchte von 30 - 35 Prozent ist kritisch. Eine geringere Feuchtigkeit kann das Holz nat&uuml;rlich ausgleichen, denn es besitzt die positive Eigenschaft Luftfeuchtigkeit zu regulieren. Es nimmt &uuml;bersch&uuml;ssigen Wasserdampf aus der Luft auf. Wenn die Raumluft zu trocken ist, gibt das Holz Feuchtigkeit wieder ab. So wird beispielsweise ein Schimmeln der W&auml;nde verhindert. Auch vertr&auml;gt sich Holz und flie&szlig;endes Wasser&nbsp;hervorragend. Ein anschauliches Beispiel daf&uuml;r ist die h&ouml;lzerne Wasserwand von Fullwood Wohnblockhaus am Unternehmens-Standort in Wolpertshausen. Hier flie&szlig;en t&auml;glich Kaskaden von Wasser hinunter und bilden eine inspirierende Einheit mit der Wand aus Holz, ohne da&szlig; sie Schaden nimmt.</p>
b.fuchs@fullwood.de Datum: 31.07.2008
Uhrzeit: 11 : 30

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 17.09.2021 um 15:08:50 Uhr