[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

NATURSTROM AG engagiert sich mit der Andheri-Hilfe in Bangladesch

<p class="MsoNormal" style="text-align: justify;">Entwicklungshilfe ist dem &Ouml;kostromanbieter <strong>natur</strong>strom ein wichtiges Anliegen. Lange wurde gesucht, um das passende Projekt mit dem richtigen Partner zu unterst&uuml;tzen. Mit der Andheri-Hilfe in Bonn wird seit kurzem an dem Solarenergie-Projekt &quot;Solarlicht f&uuml;r 400 Familien&quot; in Bangladesch zusammengearbeitet. So kann Familien mithilfe von Erneuerbaren Energien geholfen werden, ihre Lebensumst&auml;nde erheblich zu verbessern.</p>
<p class="MsoNormal" style="text-align: justify;">Die Andheri-Hilfe tr&auml;gt in &uuml;ber 450 Projekten in Indien und Bangladesch mit &bdquo;Hilfe zur Selbsthilfe&ldquo; zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der &auml;rmsten Bev&ouml;lkerungsteile bei. Die Organisation wird von privaten Spendern und &ouml;ffentlichen Mitteln aus dem Etat des Bundesministeriums f&uuml;r Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Kommission der Europ&auml;ischen Union getragen.</p>
<p class="MsoBodyText" style="margin-right: -1.4pt; text-align: justify;">In Bangladesch sind die meisten l&auml;ndlichen Regionen nicht an ein Stromnetz angebunden: So auch das Gebiet der so genannten &bdquo;Chars&ldquo; im Ganges-Delta, s&uuml;dlich der Metropole Dhaka. Die einzige Licht- und Energiequelle auf diesen vom Festland nur mit kleinen Booten zu erreichenden Inseln sind Holz, Petroleum und Kerosin f&uuml;r &Ouml;l- bzw. Kerosinlampen. Die Kosten f&uuml;r diese teilweise gesundheitssch&auml;digenden Brennstoffe sind in den letzten Jahren stark gestiegen und f&uuml;r die extrem armen Inselbewohner kaum zu bew&auml;ltigen. Im Rahmen des Andheri-Projekts werden nun auf den H&auml;usern im Gebiet der &bdquo;Chars&ldquo; kleine Solaranlagen montiert. Die einheimische Organisation Grameen Shakti, die 2007 den alternativen Nobelpreis erhielt, gibt dabei technische Hilfe. Pro Anlage k&ouml;nnen zwei Familien mit umwelt- und gesundheitsfreundlichem Strom versorgt werden. Der teure Betrieb von Kerosinlampen wird somit vermieden und durch Strom aus erneuerbaren und kosteng&uuml;nstigen Energien ersetzt. Was f&uuml;r uns in der westlichen Welt eine Selbstverst&auml;ndlichkeit ist, wird durch die systematische Energiehilfe auch im extrem armen &bdquo;Chars&ldquo;-Gebiet langsam zur Normalit&auml;t: Lesen, Lernen und Hausarbeit oder geselliges Beisammensein nach Sonnenuntergang &ndash; mit dem Licht des Andheri-Projekts werden die Tage in den D&ouml;rfern entlang des Ganges um einige Stunden in den Abend hinein verl&auml;ngert.</p>
<p class="MsoNormal" style="text-align: justify;"><strong>natur</strong>strom ist die nachhaltige Entwicklungshilfe mit der F&ouml;rderung Erneuerbarer Energien ein wichtiges Anliegen. &quot;Deshalb freuen wir uns, mit der Andheri-Hilfe -&uuml;brigens selbst <strong>natur</strong>strom-Kunde- an dem Projekt &quot;Solarlicht f&uuml;r 400 Familien&quot; zusammen zu arbeiten&quot; so Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer Oliver Hummel. Gestartet wird das Engagement mit dem Bau von f&uuml;nf Solaranlagen in dem Dorf Khalak Mattubar Dangi auf dem &quot;Char&quot; &quot;North Channel Union&quot;. Auch die <strong>natur</strong>strom Kunden k&ouml;nnen mitmachen: Es wird eine 10-Euro-Spende f&uuml;r das Projekt als &quot;Kunden werben Kunden&quot; Pr&auml;mie angeboten, um die weiteren 90 ben&ouml;tigten Solaranlagen auf dem &quot;Char&quot; zu finanzieren. Je mehr Neukunden so geworben werden, desto mehr Anlagen k&ouml;nnen installiert werden. Aber das ist nur der Anfang der <strong>natur</strong>strom-F&ouml;rderung in der so genannten dritten Welt.</p>
<p>&nbsp;</p>
<p>Die NATURSTROM AG wurde im Oktober 1998 durch Gr&uuml;ndungsmitglieder aus den Umweltverb&auml;nden, u. a. BUND, NABU und anderen gegr&uuml;ndet. Anfang 1999 ging man als erstes unabh&auml;ngiges &Ouml;kostromhandelsunternehmen in Deutschland auf den Markt. Heute geh&ouml;rt naturstrom zu den f&uuml;hrenden unabh&auml;ngigen Anbietern von Strom aus Erneuerbaren Energien.<br />
<br />
Die NATURSTROM AG ist dar&uuml;ber hinaus in der Projektentwicklung und dem Betrieb von erneuerbaren Energieanlagen t&auml;tig sowie &uuml;ber Beteiligungsgesellschaften auch in der Errichtung von Photovoltaikanlagen und im Bereich des W&auml;rmecontractings.</p>




drees@naturstrom.de Datum: 04.11.2008
Uhrzeit: 16 : 31

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 23.05.2022 um 04:16:19 Uhr