[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]



<p>D&uuml;sseldorf, 15. September 2010. Die gro&szlig;e Mobilmachung gegen den Ausstieg vom Atomausstieg l&auml;uft: naturstrom ist dabei, wenn am kommenden Samstag Umwelt- und Klimasch&uuml;tzer das Berliner Regierungsviertel umzingeln und verlost Tickets f&uuml;r zwei Sonderz&uuml;ge. Au&szlig;erdem will der D&uuml;sseldorfer &Ouml;kostrompionier die Marke von 100.000 Kunden knacken. Passend zum hei&szlig;en Anti-Atom-Herbst erh&auml;lt deshalb jeder Neukunde 20&euro; Atomausstiegspr&auml;mie als Startguthaben. Zus&auml;tzlich startet naturstrom ein gro&szlig;es Gewinnspiel mit attraktiven Preisen. Neben einem Elektrofahrrad vom Waschb&auml;r-Versand im Wert von 1.500 &euro; winken u. a. ein Tagesgeldkonto der Triodos Bank mit 1.000 &euro; Guthaben sowie ein Gutschein f&uuml;r L&ouml;we Naturm&ouml;bel im Wert von 500&euro;. Mehr zum Gewinnspiel unter www.naturstrom.de/hunderttausend-kunden.</p>
<p><br />
An der Gro&szlig;demonstration in Berlin nimmt naturstrom mit Mitarbeitern mehrerer Unternehmensstandorte teil. Dar&uuml;ber hinaus hat Deutschlands erster unabh&auml;ngiger &Ouml;kostromanbieter in einem Schreiben an seine &uuml;ber 75.000 Kunden zur Teilnahme an der Kundgebung aufgerufen. <br />
&bdquo;Die Erneuerbaren Energien ben&ouml;tigen keine sogenannten Br&uuml;ckentechnologien&ldquo;, erkl&auml;rt Oliver Hummel, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer von naturstrom. &bdquo;Im Gegenteil: die Atomkraft ist eine Barriere, die den Ausbau der regenerativen Stromerzeugung massiv behindert.&ldquo; Wie mehrere aktuelle Studien belegen, ist eine Vollversorgung Europas mit Strom aus Erneuerbaren Energien bis 2050 m&ouml;glich. Allein bis 2020 kann ihr Anteil an der Stromerzeugung in Deutschland rund 47 Prozent erreichen. &bdquo;Unter welchen Bedingungen die aktuell diskutierte Regelung zustande kam&ldquo;, so Hummel weiter, &bdquo;wirft ein schlechtes Licht auf die deutsche Energiepolitik. Die Mauschelei rund um den Geheimvertrag mit der Atomlobby ist f&uuml;r uns nicht hinnehmbar.&ldquo;</p>
<p><br />
Die Quittung f&uuml;r diese verfehlte Politik: In vielf&auml;ltigen Aktionen macht ein breites gesellschaftliches B&uuml;ndnis gegen die Regierungspl&auml;ne mobil. So haben auf der Website des Kampagnennetzwerks Campact bereits &uuml;ber 100.000 Menschen einen Onlineappell an die Bundeskanzlerin unterzeichnet. Eine Onlinepetition an den Deutschen Bundestag sowie ein Aufruf der Initiative LobbyControl bieten weitere Gelegenheiten, die Stimme gegen Atomkraft zu erheben. Mehr zu diesen Aktionen unter www.facebook.com/naturstrom.</p>
<p><br />
Engagement hei&szlig;t jedoch nicht nur, an die Politik zu appellieren. Jeder einzelne hat es selbst in der Hand, die Energiewende voranzubringen &ndash; durch die Wahl eines glaubw&uuml;rdigen &Ouml;kostromanbieters. Denn sinkende Kundenzahlen sind f&uuml;r die Konzerne immer noch das deutlichste Signal. Neukunden, die jetzt zu naturstrom wechseln, profitieren nicht nur von attraktiven Sonderaktionen. In erster Linie leisten Sie einen wichtigen und pers&ouml;nlichen Beitrag zur Energiewende.</p>
<p>---<br />
Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in D&uuml;sseldorf gegr&uuml;ndet. Heute geh&ouml;rt naturstrom zu den f&uuml;hrenden unabh&auml;ngigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und beliefert bundesweit &uuml;ber 75.000 Kunden. Neben der Belieferung mit Energie nur aus regenerativen Quellen setzt die NATURSTROM AG auf den Ausbau der Erneuerbaren Energieanlagen, um so Schritt f&uuml;r Schritt die konventionelle Energieerzeugung abzul&ouml;sen. Etwa 170 derartige Anlagen sind durch Mitwirkung der NATURSTROM AG bereits ans Netz gebracht worden. Seit 1999 wird naturstrom j&auml;hrlich vom &bdquo;Gr&uuml;ner Strom Label e. V.&ldquo; mit dem G&uuml;tesiegel in der Kategorie GOLD zertifiziert. F&uuml;r ihre Pilotfunktion als erster unabh&auml;ngiger Anbieter eines Komplettangebots von Strom aus Erneuerbaren Energien wurde die NATURSTROM AG schon 1999 mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet.</p>




drees@naturstrom.de Datum: 15.09.2010
Uhrzeit: 17 : 20

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 28.11.2021 um 05:46:41 Uhr