[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]



<p class="MsoNormal"><strong>Von der finnischen Holzofensauna bis&nbsp; zur chinesischen Kr&auml;utersauna: Ein vielf&auml;ltiges Sauna- und Dampfbad-Angebot&nbsp; geh&ouml;rt zur perfekten&nbsp; Wellness-Infrastruktur&nbsp; des <a target="_blank" href="http://www.zum-kurfuersten.de/wellnesshotel.php">Vital-&amp; Wellnesshotels Zum Kurf&uuml;rsten</a>&nbsp; unabdingbar dazu. Denn saunieren wirkt sich positiv auf das vegetative Nervensystem und auf das Immunsystem aus, also z.B. vorbeugend&nbsp; gegen Erk&auml;ltungskrankheiten, steigert&nbsp; das Wohlbefinden und ist zugleich&nbsp; ein Beitrag zur Hautverbesserung. Deshalb sagen die Finnen:&ldquo; Die Frauen sind am sch&ouml;nsten nach der Sauna&ldquo;. </strong></p>
<p class="MsoNormal"><strong>&nbsp;</strong></p>
<p class="MsoNormal">Es lohnt sich, die unterschiedlichen Sauna-Typen einmal n&auml;her zu betrachten. Auch wenn alle gleicherma&szlig;en zu Gesundheit, k&ouml;rperlichen Erbauung und&nbsp; zur Verbesserung des Wohlbefindens beitragen. In Skandinavien, vor allem in Finnland, hier nahm das <a target="_blank" href="http://www.zum-kurfuersten.de/wellness/wellnessreisen.php/verwoehnhotel">Saunieren</a> seinen Ursprung, ist die Sauna&nbsp; zugleich ein geselliges Ereignis, z.B. ein Treffen mit Freunden. Selbst mit Gesch&auml;ftsfreunden. Viele Vertragsverhandlungen und mancher Deal findet hier seinen schwei&szlig;treibenden&nbsp; Anfang oder&nbsp; den wohltemperierten Abschluss. Manchmal nach dem letzten Aufguss.In Finnland&nbsp; ist die Sauna fester Bestandteil&nbsp; der finnischen Kultur. Ob im privaten Haus oder im Mehrfamilienhaus, ob im Loft oder in der Ferienwohnung: Die Sauna geh&ouml;rt fast immer zum Eirichtungsstandard. Und die Finnen schw&ouml;ren auf die traditionelle Holzofenheizung, die eine besonders angenehme und &bdquo;weiche&ldquo; W&auml;rme abgibt. Genau diese findet der Gast auch im Medical-Wellnesshotel Zum Kurf&uuml;rsten. Mit 45 Kubikmetern Raum sogar &ndash; nach Aussagen des Herstellers &ndash; eine der Gr&ouml;&szlig;ten in Europa. F&uuml;r ca. 8.000 Euro wird hier j&auml;hrlich Holz im wahrsten Sinn des Wortes verfeuert.</p>
<p class="MsoNormal">Schlie&szlig;lich muss die Sauna auf&nbsp; eine Temperatur von mindestens 80 bis 100 Grad erhitz werden &ndash; bei trockener&nbsp; Luft kann die Temperatur bis zu 130 Grad erreichen. Aufg&uuml;sse erh&ouml;hen keineswegs die reale Temperatur, vermitteln aber gef&uuml;hlt h&ouml;here Temperaturen. Erkl&auml;rtes Ziel&nbsp; war und ist das Abh&auml;rten gegen Erk&auml;ltungskrankheiten. Denn die Erh&ouml;hung der K&ouml;rpertemperatur auf bis zu 39 Grad in der Schwitzphase wirkt im K&ouml;rper wie ein( k&uuml;nstliches) Fieber&nbsp; und zerst&ouml;rt dabei Krankheitserreger. Durch den Wechsel zwischen Hitze und&nbsp; Kaltbad wird die Muskulatur entspannt,&nbsp; der Blutdruck gesenkt, aber auch Kreislauf, Stoffwechsel, Atmung und das Immunsystem angeregt. Das alles hat seine Wirkung auf das pers&ouml;nliche Wohlbefinden.</p>
<p class="MsoNormal">Saunabaden sorgt&nbsp; auch f&uuml;r Hautpflege und reduziert die Hautalterung; denn bereits nachdem Betreten der Sauna reagiert die Haut. Nach einer viertel Stunde kann die Oberfl&auml;chen-Temperatur der Haut bis zu 42 Grad erreichen: Die Blutgef&auml;&szlig;e weiten sich und die&nbsp; Durchblutung nimmt zu. Durch die Kaltwasseranwendungen &ndash; in der Abk&uuml;hlphase &ndash; verengen sich die Blutgef&auml;&szlig;e wieder; eine belebende Prozedur, nicht nur f&uuml;r die Haut.</p>
<p class="MsoNormal">Diese wird in der Sauna &uuml;brigens auch sehr schonend und nachhaltig gereinigt: Durch das Schwitzen und die h&auml;ufigen Wasseranwendungen. Die Haut quillt auf, verhornte&nbsp; Hautzellen lockern sich und werden durch die Wasseranwendungen abgesp&uuml;lt. Diese&nbsp; gr&uuml;ndliche Reinigung war ehedem in Finnland auch der Ursprung der Sauna. Fast nebenbei wird bei sehr trockener Haut auch deren Struktur verbessert, durch aktivieren der Schwei&szlig;dr&uuml;sen und Wassereinlagerungen in die Hornschicht. Ein weiterer Wohlf&uuml;hl-Aspekt des Saunagangs.</p>
<p class="MsoNormal">F&uuml;r empfindlichere oder &auml;ltere Zeitgenossen, die ihre Liebe zur finnschen Sauna erst noch entdecken wollen, kann die sogenannte Biosauna, &nbsp;Danarium oder Sanarium genannt, eine sehr kreislaufschonende Alternative sein. Die Raumtemperatur betr&auml;gt hier zwischen 45 und 60 Grad und wird als &uuml;beraus angenehm empfunden. Bei dieser schonenden Variante der&nbsp; finnischen Sauna liegt&nbsp; daf&uuml;r die&nbsp; Luftfeuchtigkeit h&ouml;her, bei ca. 40 bis 55 Prozent. In der Bio-Sauna gibt es auch&nbsp;&nbsp; - wegen der niedrigeren Temperaturen &ndash; keine Aufg&uuml;sse. Daf&uuml;r jedoch kleine Beh&auml;lter mit&nbsp; &auml;therischen &Ouml;len, die f&uuml;r ganz besondere Dufterlebnisse sorgen. Je nach Art des Aromas k&ouml;nnen dabei ganz unterschiedliche K&ouml;rperbereiche und Sinne angesprochen werden. Zumal die Aufenthaltsdauer, wegen der niedrigeren Temperaturen, h&ouml;her&nbsp; als beim Sauna-Klassiker liegt. Bis zu einer halben Stunde&nbsp; in der Bio-Sauna ist eigentlich unproblematisch.</p>
<p class="MsoNormal">Wellness pur gilt ganz besonders f&uuml;r die dritte Sauna-Alternative im Hotel Zum Kurf&uuml;rsten: Die eigens f&uuml;r den Vital- und Wellnessbereich des Hauses in Bernkastel-Kues entwickelte Chinesische Kr&auml;utersauna. Mit dem Wissen und den Erfahrungen aus der <a target="_blank" href="http://www.zum-kurfuersten.de/tcm/traditionelle-chinesische-medizin.php/alternative-medizin">traditionellen chinesischen Medizin (TCM)</a> waren die Vorgaben gesetzt. Die Sauna hat eine Temperatur von 60 Grad, die durch die st&uuml;ndlichen Kr&auml;uter-Aufg&uuml;sse kurzfristig &bdquo;gef&uuml;hlt&ldquo; ansteigen kann. Bei dieser Temperatur entfalten die Kr&auml;uter ihre volle Wirkung und harmonisieren zugleich den Energiefluss im K&ouml;rper. Die Muskulatur wird entspannt &ndash; ohne &uuml;berm&auml;&szlig;ige Herz- und Kreislaufbelastungen. Die Chinesische Kr&auml;utersauna&nbsp; tr&auml;gt zudem zur Entgiftung des Organismus bei. Z.B. mit dem Houttuyniae-Kraut,&nbsp; das entgiftet und Hitze ausleitend. Die&nbsp; S&uuml;&szlig;holzwurzel wirkt ebenfalls ausleitend und entgiftet bei Geschw&uuml;ren, Furunkeln und Infektionen. Ihre Anwendung findet sie auch bei Katarrhen der Luftwege oder chronischer Gastritis. Zugleich ist sie Qi-st&uuml;tzend und erg&auml;nzend. Als Qi-bewegend und erg&auml;nzend gilt die Ballonblumenwurzel, sie wirkt&nbsp; au&szlig;erdem beruhigend auf die Atmungsorgane und f&ouml;rdert das Abhusten, hemmt die Magensekretion und gilt als antiallergisch sowie schwach antibakteriell. Ein letztes Beispiel: Mandarinenschalen &ndash; sie wirken regulierend bei &Uuml;belkeit, Aufsto&szlig;en, Verdauungsstillstand, V&ouml;llegef&uuml;hl, aufgetriebenem Abdomen (Bauch) und gelten ebenfalls als Qi-bewegend und regulierend. Die Chinesische Kr&auml;utersauna ist mithin eine echte Medical-Wellness-Anwendung.</p>
<p class="MsoNormal">Entspannen, genie&szlig;en und gesunden, k&ouml;nnte das Motto f&uuml;r das Dampfbad sein. Es ist keineswegs so hei&szlig; (ca. 40 bis 50 Grad) wie die Holzofensauna, auch wenn der erste Eindruck, durch die hohe Luftfeuchtigkeit von 100 Prozent, subjektiv etwas anderes signalisiert. Dampfbad-Novicen werden anf&auml;nglich bereits nach zehn Minuten das Dampfbad verlassen, 15 bis 20 Minuten gelten als ideale Verweildauer und mit den bereitliegenden Wasserschl&auml;uchen, die eigentlich zum Abspritzen der Sitzfl&auml;chen&nbsp; vorgesehen sind, kann der erfahrene Dampfbad-Besucher &ndash; zweckentfremdet &ndash; sich nach Art der &bdquo;Kneippschen Wasserg&uuml;sse&ldquo; auch kurzfristig abk&uuml;hlen. Das Dampfbad wird vor allem wegen seiner besonders vorbeugenden und heilenden Wirkung bei Erk&auml;ltungskrankheiten empfohlen. Die Nasenschleimh&auml;ute werden durch die feinen Wassertropfen nachhaltig befeuchtet. Diese vorbeugende Wirkung kann durch Eukalyptus als Dampfzusatz noch gesteigert werden. Die Atemwege werden befreit und l&auml;sst den Besucher regelrecht aufatmen. Daneben f&ouml;rdert das Bad im Dampf das Schwitzen; der Organismus wird entschlackt sowie&nbsp; entgiftet und&nbsp; der Blut- und Lymphkreislauf&nbsp; angeregt und vitalisiert. Entspannung pur.Ein Tipp: Das Handtuch sollte nicht mit ins Dampfbad genommen werden. Denn mit einem nassen Handtuch&nbsp; l&auml;sst sich nach dem Dampfbad kaum wirkungsvoll abtrocknen.</p>
<p class="MsoNormal">Ob Sauna oder Dampfbad: Menschen mit Entz&uuml;ndungen, mit akuten Infektionskrankheiten, mit Herz-Kreislauf-Problemen, mit Venenthrombosen oder Krampfaderleiden sollte vom Besuch der Saunen oder Dampfb&auml;der abgeraten werden. Wer sich unsicher ist, sollte vorher den Hausarzt befragen. Und wer&nbsp; bereits erk&auml;ltet ist, sollte ebenfalls der &ouml;ffentlich Sauna fern bleiben.</p>
<p>Was spezielle Anwendungen oder Kr&auml;uteraufg&uuml;sse angeht, sind die TCM-Spezialisten des <a target="_blank" href="http://www.zum-kurfuersten.de/tcm/traditionelle-chinesische-medizin.php/alternative-medizin/tcm-arrangements-medical-wellness-mit-tcm/">Medical-Wellnesshotel</a> Zum Kurf&uuml;rsten ohnehin die richtigen Ansprechpartner. Denn sie haben vor allem den&nbsp; ganzheitlichen und damit einen h&ouml;chst individuellen Blick&nbsp;&nbsp; auf den Gast.</p>




info@zum-kurfuersten.de Datum: 06.12.2010
Uhrzeit: 12 : 47

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 24.05.2019 um 21:21:52 Uhr