[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

NATURSTROM AG erweitert Windpark bei Bamberg

<p><strong>Forchheim, 27. August 2014. Die NATURSTROM AG erg&auml;nzt ihren Windpark in der N&auml;he von Sche&szlig;litz, Landkreis Bamberg, um eine weitere Anlage. Der bundesweit aktive &Ouml;kostromanbieter errichtet eine Senvion 3.0M122 mit einer Nennleistung von 3,0 Megawatt. Im Juni starteten die Vorarbeiten, im November soll die Anlage in Betrieb gehen.</strong><br />
<br />
Die Arbeiten am Fundament sind bereits abgeschlossen, derzeit wird der Anlagenturm errichtet. Im Herbst folgt die Anbringung des Rotors, der &uuml;ber einen Durchmesser von 122 Metern verf&uuml;gt und eine Fl&auml;che von 11.690 m2 &uuml;berstreicht. Das Windrad misst bis zur Nabe 139 Meter, die Gesamth&ouml;he bis zur Rotorspitze betr&auml;gt 200 Meter.<br />
<br />
NATURSTROM rechnet mit einem Jahresertrag zwischen 6,5 und 6,8 Mio. Kilowattstunden. Das ist genug &Ouml;kostrom, um mehr als 2.100 Haushalte mit umweltfreundlicher Energie zu versorgen. Gemessen am deutschen Durchschnitts-Strommix werden damit pro Jahr rund 3.400 Tonnen CO2 vermieden.<br />
<br />
Bei der Realisierung des Projekts achtet NATURSTROM darauf, dass ein m&ouml;glichst hoher Anteil an der Wertsch&ouml;pfung in der Region erwirtschaftet werden kann. Daher wurden mit den Arbeiten soweit m&ouml;glich bewusst Unternehmen aus den umliegenden Kommunen beauftragt, beispielsweise bei der Errichtung des Fundaments und der Verlegung der Kabel.<br />
<br />
Seit Dezember 2011 betreibt NATURSTROM bei Sche&szlig;litz drei Nordex-Anlagen mit je 2,5 MW Nennleistung, die pro Jahr rund 13,5 Mio. kWh &Ouml;kostrom erzeugen. An der Betreibergesellschaft konnten sich nach Inbetriebnahme der Anlagen B&uuml;rgerinnen und B&uuml;rger beteiligen, wobei die Einwohner der umliegenden Ortschaften bevorzugt angesprochen wurden. Damit auch all jene vom Windpark profitieren k&ouml;nnen, f&uuml;r die eine Investition nicht infrage kam, bietet NATURSTROM au&szlig;erdem in den Ortschaften, auf deren Gemarkung die Windr&auml;der stehen, einen verg&uuml;nstigten &Ouml;kostromtarif an.<br />
<br />
Das Unternehmen hat in diesem Jahr bereits Solarparks in der N&auml;he von Erlangen und im brandenburgischen Br&uuml;ck ans Netz gebracht. Au&szlig;erdem ist NATURSTROM an einem Mieter-Solarstromprojekt in Regensburg beteiligt, das aktuell umgesetzt wird, und realisiert derzeit ein Nahw&auml;rmenetz auf Basis Erneuerbarer Energien im Kreis Neumarkt in der Oberpfalz.</p>
<p>&nbsp;</p>
<p class="MsoNormal" style="margin-right:-1.4pt;text-align:justify">Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in D&uuml;sseldorf gegr&uuml;ndet. Das Unternehmen ist an zw&ouml;lf Standorten aktiv, neben D&uuml;sseldorf vor allem in Forchheim, Oberfranken. Mit den bundesweit angebotenen Produkten <strong style="mso-bidi-font-weight:normal">natur</strong>strom sowie <strong style="mso-bidi-font-weight:normal">natur</strong>strom <strong style="mso-bidi-font-weight:
normal">bio</strong>gas geh&ouml;rt NATURSTROM zu den f&uuml;hrenden unabh&auml;ngigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt mehr als 240.000 Haushalte und Gewerbe. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt NATURSTROM auf den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien &ndash; &uuml;ber 230 &Ouml;ko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung des Unternehmens bereits ans Netz gegangen. Seit 1999 wird der Tarif <strong style="mso-bidi-font-weight:normal">natur</strong>strom j&auml;hrlich mit dem Gr&uuml;ner Strom Label zertifiziert. Aufgrund ihrer Vorreiterrolle bei der Systemintegration Erneuerbarer Energien im &Ouml;kostromhandel erhielt die NATURSTROM AG den Europ&auml;ischen Solarpreis 2013.</p>
<p>&nbsp;</p>




drees@naturstrom.de Datum: 27.08.2014
Uhrzeit: 12 : 18

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 17.09.2019 um 02:38:22 Uhr