[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]



<p><strong>Berlin, 17.02.2015. Elektrofahrzeuge beziehen in Berlin nun &Ouml;kostrom direkt aus der Stra&szlig;enlaterne. M&ouml;glich machen es die Ebee Smart Technologies GmbH und die NATURSTROM AG. Das E-Mobilit&auml;ts-Startup Ebee mit Sitz in Berlin hat an zwei Laternen im Bezirk Friedenau Ladepunkte installiert, der &Ouml;kostromspezialist NATURSTROM liefert dazu sauberen Fahrstrom.</strong><br />
<br />
Robert Weyrauch, Technik-Vorstand der Ebee Smart Technologies GmbH erkl&auml;rt die Vorteile des Laternen-Ladens: &bdquo;Das Aufr&uuml;sten von Stra&szlig;enlaternen ist platzsparend und kosteng&uuml;nstig. Laterne und Ladepunkt teilen sich eine elektrische Zuleitung, f&uuml;r die Installation des Ladepunktes muss also nicht extra ein Stromanschluss gelegt werden. Au&szlig;erdem nimmt der Ladepunkt kaum zus&auml;tzlichen Raum auf dem Gehweg ein.&ldquo;<br />
<br />
Hier sieht auch NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel die Pluspunkte der Laternen: &bdquo;E-Fahrzeuge werden sich zun&auml;chst haupts&auml;chlich in Ballungsr&auml;umen und Gro&szlig;st&auml;dten verbreiten. Dort gibt es allerdings im Vergleich zum l&auml;ndlichen Raum weniger Einfamilienh&auml;user, in deren Garagen die Stromer geladen werden k&ouml;nnten. Umso mehr wird es darauf ankommen, die &ouml;ffentliche Ladeinfrastruktur mit m&ouml;glichst geringem Aufwand und zu niedrigen Kosten auszubauen.&ldquo;<br />
<br />
Die beiden von Ebee ausger&uuml;steten Ladelaternen in Friedenau sind in die Roaming-Plattform intercharge eingebunden, die &uuml;ber 2.600 Ladepunkte in Europa miteinander vernetzt und von vielen E-Mobilisten genutzt wird. Intercharge-Nutzer k&ouml;nnen also ganz einfach per RFID-Karte oder via App an den Stra&szlig;enlaternen laden. &bdquo;Wir unterst&uuml;tzen damit einerseits alle Industriestandards und machen gleichzeitig die Bedienung in jeder Ladesituation so einfach und unkompliziert wie m&ouml;glich&ldquo;, fasst Robert Weyrauch zusammen. &bdquo;Zus&auml;tzlich unterst&uuml;tzt unsere Hardware schon heute den zuk&uuml;nftigen Standard Plug'n'Charge nach der Norm ISO 15118. So kann die Autorisierung in Zukunft das Auto einfach selbst &uuml;bernehmen.&ldquo;<br />
<br />
Daf&uuml;r, dass E-Mobilisten an den Stra&szlig;enlaternen nicht nur unkompliziert, sondern auch umweltfreundlich laden, sorgt NATURSTROM. Der &Ouml;kostrom-Spezialist beliefert die beiden Laternen mit hochwertigem<strong> natur</strong>strom, zertifiziert mit dem Gr&uuml;ner Strom Label, dem strengsten G&uuml;tesiegel f&uuml;r nachhaltige Stromprodukte. NATURSTROM-Vorstand Hummel betont: &bdquo;Elektromobilit&auml;t ist nur dann nachhaltig, wenn der Strom aus Erneuerbaren Energien stammt.&ldquo; Elektroautos, die mit dem Durchschnittsstrommix geladen werden, verlagern die CO2- und Schadstoff-Emissionen lediglich vom Auspuff zu den Kraftwerksschloten.<br />
<br />
Bundesweit beliefert die NATURSTROM AG immer mehr &ouml;ffentlich zug&auml;ngliche Ladestationen mit sauberem Strom &ndash; darunter auf dem Potsdamer Platz in Berlin eine der ersten Schnelllades&auml;ulen, an der dank verschiedener eingebauter Ladesysteme jedes g&auml;ngige Elektrofahrzeug z&uuml;gig aufgeladen werden kann. Dar&uuml;ber hinaus tr&auml;gt NATURSTROM in Kooperationen mit Automobilherstellern wie der BMW AG und Mitsubishi Motors Deutschland, Ladeinfrastrukturdienstleistern und E-Mobilisten der ersten Stunde zur Verbreitung von Elektromobilit&auml;t auf Basis Erneuerbarer Energien bei. Auch seine Kunden &ndash; unter ihnen bereits mehrere hundert Elektroauto-Fahrer &ndash; unterst&uuml;tzt NATURSTROM beim Umstieg auf nachhaltige Elektromobilit&auml;t.<br />
<br />
Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in D&uuml;sseldorf gegr&uuml;ndet. Das Unternehmen geh&ouml;rt mit den bundesweit angebotenen Produkten <strong>natur</strong>strom sowie <strong>natur</strong>strom <strong>bio</strong>gas zu den f&uuml;hrenden unabh&auml;ngigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt mehr als 240.000 Haushalte und Gewerbe. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt NATURSTROM auf den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien &ndash; fast 240 &Ouml;ko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bereits ans Netz gegangen. Seit 1999 wird der Tarif <strong>natur</strong>strom j&auml;hrlich mit dem Gr&uuml;ner Strom Label zertifiziert. Aufgrund ihrer Vorreiterrolle bei der Systemintegration Erneuerbarer Energien im &Ouml;kostromhandel erhielt die NATURSTROM AG den Europ&auml;ischen Solarpreis 2013.</p>




drees@naturstrom.de Datum: 17.02.2015
Uhrzeit: 13 : 57

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 23.05.2022 um 05:05:52 Uhr