[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Mikrokredite helfen Familien aus der Energiearmut

<p class="MsoNormal" style="line-height:normal"><strong style="mso-bidi-font-weight:
normal">Hamm/D&uuml;sseldorf, 08.04.2015. Das Projekt Stromspar-Check des Katholischen Sozialdienstes, Caritasverbandes Hamm und SKM Dortmund Caritas zum Austausch stromfressender K&uuml;hlger&auml;te f&uuml;r einkommensschwache Haushalte in Hamm wird ausgeweitet. Ein F&ouml;rderfonds des &Ouml;ko-Energieversorgers <a href="http://www.naturstrom.de">NATURSTROM AG</a> tr&auml;gt dazu bei, mehr Menschen als bislang eine Teilnahme an dem Programm zu erm&ouml;glichen. Durch die Unterst&uuml;tzung bei der Anschaffung energiesparender K&uuml;hlger&auml;te sollen die Haushalte Strom und damit auch Geld sparen.</strong></p>
<p class="MsoNormal" style="line-height:normal">In Hamm stehen aus einem eigens eingerichteten NATURSTROM-F&ouml;rderfonds 10.000 Euro f&uuml;r bed&uuml;rftige B&uuml;rgerinnen und B&uuml;rger bereit. Bis zu 300 Euro kann ein Haushalt f&uuml;r die Anschaffung eines stromsparenden K&uuml;hlger&auml;ts als r&uuml;ckzahlbaren, aber zinslosen Zuschuss erhalten &ndash; unter bestimmten Bedingungen. Maria-Elisabeth Lang, Projektleiterin Stromspar-Check beim Katholischen Sozialdienst, erkl&auml;rt, wie die Teilnahme am Programm funktioniert: &bdquo;InteressentInnen nehmen zuerst an einem kostenlosen StromsparCheck teil. Ist das vorhandene K&uuml;hlger&auml;t &auml;lter als zehn Jahre und liegt das Einsparpotenzial eines Neuger&auml;t bei mindestens 200 Kilowattstunden pro Jahr, sind die Voraussetzungen f&uuml;r den Erhalt eines Mikrokredits erf&uuml;llt.&ldquo; Gef&ouml;rdert wird der Austausch gleichgro&szlig;er oder kleinerer Ger&auml;te, damit die Effizienzsteigerung nicht durch die h&ouml;here Leistung eines gr&ouml;&szlig;eren Ger&auml;ts zunichte gemacht wird.</p>
<p class="MsoNormal" style="line-height:normal">Der zinslose Zuschuss erg&auml;nzt die bereits bestehende F&ouml;rderung aus Bundesmitteln. Im Rahmen der Kampagne &bdquo;Stromspar-Check PLUS&ldquo; des Deutschen Caritasverbandes e. V. und des Bundesverbands der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschland e. V. erhalten Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld einen 150 Euro-Gutschein aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative. &bdquo;Die Erfahrung zeigt, dass es je nach der finanziellen Situation und nat&uuml;rlich auch nach der Personenanzahl im Haushalt trotz des 150-Euro-Zuschusses schwierig ist, ein neues K&uuml;hlger&auml;t in passender Gr&ouml;&szlig;e zu finanzieren&ldquo;, erl&auml;utert Maria-Elisabeth Lang vom Katholischen Sozialdienst.</p>
<p class="MsoNormal" style="line-height:normal">Daher finanziert NATURSTROM einen F&ouml;rderfonds, aus dem zinslose Mikrokredite an einkommensschwache Haushalte vergeben werden. Neben Hamm erhalten noch weitere f&uuml;nf Caritas-Standorte Geld aus dem Fonds. &bdquo;Energieeffizienz spielt eine wichtig Rolle f&uuml;r die Energiewende, kommt in der Debatte aber immer wieder zu kurz&ldquo;, erkl&auml;rt NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel den Antrieb des D&uuml;sseldorfer &Ouml;ko-Energieversorgers. &bdquo; Mit unserem Engagement erreichen wir einen doppelten Nutzen: Haushalte sparen Strom, senken ihre Kosten und schonen durch ein sparsameres Ger&auml;t Umwelt und Klima.&ldquo; Denn der K&uuml;hlger&auml;tetausch ist f&uuml;r alle ein echter Gewinn: &bdquo;Gerade K&uuml;hlger&auml;te, die &auml;lter als 10 Jahre sind, sind wahre Stromfresser. Durch ihren Austausch l&auml;sst sich der Stromverbrauch sp&uuml;rbar reduzieren &ndash; und j&auml;hrlich 70 Euro und mehr einsparen&ldquo;, erl&auml;utert Oliver Hummel. Und auch die Umwelt profitiert: Bereits bei einer Ersparnis von 200 Kilowattstunden Strom pro Jahr werden mehr als 100 Kilogramm CO2 vermieden.</p>
<p class="MsoNormal" style="line-height:normal"></p>
<p class="MsoNormal" style="line-height:normal"></p>
<p class="MsoNormal" style="text-align:justify;tab-stops:center 226.75pt right 453.5pt">Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in D&uuml;sseldorf gegr&uuml;ndet. Das Unternehmen geh&ouml;rt mit den bundesweit angebotenen Produkten naturstrom sowie naturstrom biogas zu den f&uuml;hrenden unabh&auml;ngigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt mehr als 240.000 Haushalte und Gewerbe. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt&nbsp; NATURSTROM auf den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien &ndash; mehr als 240 &Ouml;ko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bereits ans Netz gegangen. Seit 1999 wird der Tarif naturstrom j&auml;hrlich mit dem Gr&uuml;ner Strom Label zertifiziert. Aufgrund ihrer Vorreiterrolle bei der Systemintegration Erneuerbarer Energien im &Ouml;kostromhandel erhielt die NATURSTROM AG den Europ&auml;ischen Solarpreis 2013.</p>
<p>&nbsp;</p>




drees@naturstrom.de Datum: 08.04.2015
Uhrzeit: 12 : 52

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 17.09.2019 um 02:36:37 Uhr