Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    05.09.2004 + Wie bei der Windenergie in den letzten 15 Jahren, so stehen jetzt auch bei der Solarenergie Effizienzfortschritte auf dem Programm. Ein heutiges modernes Windrad kann etwa acht mal mehr Strom produzieren als die Windräder, die vor 15 Jahren aufgestellt wurden. Da will die Photovoltaikbranche nicht nachstehen. In den letzten 10 Jahren waren die Effizienzsteigerungen eher bescheiden. Aber jetzt kündigte das US-Unternehmen Konarke an, bis 2005 Solarzellen mit doppelter Effizienz gegenüber heute auf den Markt zu bringen. Mit Silizium werden bisher höchstens 25 Prozent, in der Praxis knapp 20 Prozent, der Sonnenenergie in Strom umgewandelt. Forscher der University of California haben eine neue Materialkombination gefunden, mit der eine Effizienz von mehr als 50 Prozent erreicht werden soll und die auch preisgünstig zu produzieren sei. Die Wissenschaftler des Los-Alamoas-Laboratory wollen mit einem ganz neuen Verfahren noch wirkungsvollere Solarzellen produzieren. Projektleiter Victor Klimov: "Prinzipiell ist es mit unserem Verfahren möglich, 60 Prozent der Sonnenenergie in Strom um zu setzen." Solarmodule bestehen aus miteinander verschalteten Solarzellen. Bei Lichteinfall auf eine Solarzelle wird ein Photon absorbiert. Das Lichtpartikel setzt ein Elektron frei und erzeugt so Strom. Die Wissenschaftler von Los-Alamoas-Laboratory wollen durch Ionenbeschuss bei einem Elektron nicht ein Teilchen, sondern zwei Strom führende Teilchen freisetzen. So wollen sie den heute möglichen Wirkungsgrad mehr als verdoppeln. Wenn die neuesten Forschungserkenntnisse praktizierbare Realität werden, wird das einen zusätzlichen Aufschwung für die Solarbranche weltweit bedeuten.



     
      URL: http://www.sonnenseite.com
    07.09.2004
    15 : 00


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen