Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

    Internetforum zum Kyoto-Protokoll

     

    Russland hat auf einer Sondersitzung des Weltsicherheitsrates seine Ratifizierungsurkunde zum Kyoto-Protokoll an den Generalsekretär der Vereinten Nationen Kofi Annan übergeben. Damit beginnt die im Kyoto-Protokoll festgelegte Frist von 90 Tagen bis zum Inkrafttreten des Protokolls am 16. Februar 2005. Bundesumweltminister Jürgen Trittin begrüßt diesen Schritt als Meilenstein des internationalen Umweltvölkerrechts: "Mit dem Inkrafttreten des Kyoto-Protokolls hat die internationale Gemeinschaft gezeigt, dass sie den Herausforderungen des fortschreitenden Klimawandels mit multilateralem Handeln entgegentritt. Erstmals hat sie eine Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen rechtsverbindlich festgelegt", erklärte Trittin am 18. November. Klimaschutz ist globale Aufgabe Auswirkungen des Klimawandels sind in vielen Regionen der Erde zu spüren. Deshalb ist es wichtig, dass dem globalen Klimawandel als größter umweltpolitischer Herausforderung durch entschiedenes multilaterales Handeln begegnet wird. Die Bundesregierung hat sich stets mit großem Engagement für die Umsetzung des Kyoto-Protokolls eingesetzt und bereits am 31. Mai 2002 das Protokoll in Deutschland ratifiziert. Damit hat sich die Bundesregierung verpflichtet, die Treibhausgasemissionen in Deutschland für den Zeitraum von 2008 bis 2012 um 21 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu reduzieren. Deutschland nimmt somit eine Vorreiterrolle in der Staatengemeinschaft ein. Bis heute hat Deutschland gegenüber 1990 schon eine Minderung von fast 19 Prozent erreicht und damit eine gute Grundlage geschaffen, um das angestrebte Minderungsziel zu erfüllen. Wesentliche Vereinbarungen des Kyoto-Protokolls zum Klimaschutz » Das Inkrafttreten des Kyoto-Protokolls möchte REGIERUNGonline zum Anlass nehmen, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein Forum für Diskussionen zum Thema Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung zu bieten. Hintergrund Kyoto-Protokoll: Das Protokoll zur Klimarahmenkonvention wurde 1997 in der japanischen Stadt Kyoto verabschiedet und inzwischen von 128 Staaten ratifiziert. Es verpflichtet die Industriestaaten, die Emission ihrer Treibhausgase bis zum Zeitraum 2008 bis 2012 um 5,2 Prozent gegenüber 1990 zu mindern. Das Protokoll kann aber nur in Kraft treten, wenn es von mindestens 55 Ländern ratifiziert worden ist, die gemeinsam mindestens 55 Prozent der Treibhausgase verursachen. Die Anzahl der unterzeichnenden Länder wurde sehr schnell erreicht. Allerdings hätten diese Länder ohne Russland nicht die Grenze von 55 Prozent der Treibhausgasemissionen erreicht, da die USA als weltweit größter Verursacher von Treibhausgasen aus dem Protokoll ausgestiegen sind. Nachdem der russische Präsident Wladimir Putin am 5. November dieses Jahres die Ratifizierungsurkunde für Russland unterzeichnet hat, waren alle Voraussetzungen für das Inkrafttreten gegeben.



     
      URL: http://www.sonnenseite.com
    26.11.2004
    14 : 58


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen