Fach-Artikel
 
  • Ökologisches Bauen im Einklang mit der Natur
    - Architekten lernen, wo Süden ist

  • Ökologischer Innenausbau - die inneren Werte Ihres Hauses

  • Welchen Vorteil bieten Naturfarben?

  • Blowerdoor - Ist Ihr Haus winddicht?
  •  

    Kontakt
      Datenschutz

    Impressum
     

    Werbung
      Wir bieten Ihnen eine ideale Werbeplattform im ökologischen Markt

    Werbung auf ÖKO-Adressen.de und Öko-News.de

    ÖKO-NEWS Branchenbuch mit Fachartikeln und Brancheneinträgen für Firmen.
     

    ÖKONEWS - Nachrichten und Pressemeldungen
    Ältere Nachricht  |   ÖKO-NEWS Startseite  |   Letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen

     

    Die Mehrheit der Experten war bisher der Meinung, dass die UV-Belastung um die Mittagszeit von 10:00 bis 14:00 Uhr am höchsten sei. Bezüglich der Auswirkungen von UV-Strahlung auf das Auge liegen nun neue Ergebnisse vor. Eine Studie der japanischen Universität Kanazawa hat ergeben, dass die UV-Belastung für die Augen von Frühjahr bis Herbst am frühen Morgen und am späten Nachmittag etwa doppelt so hoch ist wie in der Zeit vom Vormittag bis zum frühen Nachmittag. Über die Studie Forscher des Instituts für Ophthalmologie, Abteilung für Medizin der Sinnesorgane der Medizinischen Universität Kanazawa, haben in die Augenpartie eines eigens konstruierten Modells einen winzigen UV-Sensor eingebaut. Damit wurde dann von Sonnenaufgang bis -untergang die eintreffende UVB-Strahlung gemessen. Die Blickrichtung des Modells wurde auf 15° unterhalb des Horizonts eingestellt, was der üblichen menschlichen Blickrichtung beim Gehen entspricht. Das Gesicht des Modells folgte dem Lauf der Sonne von Osten nach Westen und blickte so die ganze Zeit frontal in den Bereich unterhalb der Sonne. Ergebnisse Am 21. September, in der Zeit der Herbst-Tagundnachtgleiche (d. h. einem der zwei Zeitpunkte im Jahr, an denen die Sonne den Äquator überquert und Tag und Nacht ungefähr gleich lang sind), wurden die höchsten UV-Strahlungswerte um circa 9:00 Uhr und zwischen 14:00 und 15:00 Uhr gemessen. Die UV-Strahlung, der die Augen von 10:00 bis 14:00 Uhr ausgesetzt waren, war dagegen nur etwa halb so hoch wie die Spitzenwerte am frühen Morgen bzw. Nachmittag. Mit sinkendem Sonnenwinkel – je mehr sich der Winter näherte – bewegte sich der Höhepunkt der UV-Einstrahlung in die Augen wieder zur Mittagszeit hin. Am 21. November lag bei einem Test unter den gleichen Bedingungen einer der Spitzenwerte bei 12:00 Uhr mittags. „UV-Schutz ist auch im Winter wichtig“, betont Christina Schnider, OD, Direktorin der Abteilung Medical Affairs bei Vistakon®, einem Geschäftsbereich von Johnson & Johnson Vision Care Inc. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die UV-Strahlung in den Wintermonaten zwar im Allgemeinen geringer, die individuelle Einstrahlung kann jedoch durch schneebedingte Reflexion doppelt so hoch sein. Frischer Schnee kann bis zu 80 Prozent der UV-Strahlung reflektieren. Andere Oberflächen wie z. B. Gras, Erde und Wasser reflektieren weniger als 10 Prozent. „Die Studie zeigt außerdem, dass die Augen den ganzen Tag über einen UV-Schutz benötigen", so Dr. Schnider. „Langfristig kann die Sonne alle Strukturen des Auges und das umliegende Gewebe dauerhaft schädigen, wenn diese Partien nicht oder nicht ausreichend geschützt werden." UV-Schutz von Sonnenbrillen ungenügend Die meisten Sonnenbrillen können zwar helfen, eintreffende UV-Strahlen abzuschirmen, doch schützt ein Großteil nicht vor ungefilterten Strahlen, die ober- oder unterhalb der Gläser bzw. seitlich ins Auge eindringen. „Deshalb schützen manche Sonnenbrillen die Augen nur vor 50 Prozent der gesamten UV-Strahlung", erläutert Dr. Schnider. Auch ein breitkrempiger Hut kann nicht vor UV-Strahlen schützen, die von Oberflächen wie Straßenbelag, Sand oder Wasser reflektiert werden. Vor direkter und reflektierter Strahlung, die nicht von Sonnenbrillen oder Hüten abgehalten wird, bieten Kontaktlinsen mit UV-Filter einen einzigartigen Schutz. Denn sie decken die komplette Cornea und den Limbus ab. ACUVUE® Markenkontaktlinsen: einzige Kontaktlinsen mit UV-Schutz Siegel Den bestmöglichen Schutz vor UV-Strahlen bieten ACUVUE ADVANCE® http://www.kontaktlinsen-direktversand.de/linsen/14tages/acuvue_advance.php , ACUVUE ADVANCE® for ASTIGMATISM http://www.kontaktlinsen-direktversand.de/linsen/14tages/acuvue_advance_toric.php und ACUVUE® OASYSTM http://www.kontaktlinsen-direktversand.de/linsen/14tages/acuvue_oasys.php . Als einzige Kontaktlinsenmarken tragen sie das weltweite Siegel für anerkannt UV-absorbierende Kontaktlinsen, welches das World Council of Optometry (WCO) auf der Jahresversammlung der American Optometric Association in diesem Jahr erstmals verliehen hat. Die drei Kontaktlinsen von Johnson & Johnson Vision Care erreichen als einzige Kontaktlinsen den höchsten verfügbaren UV-Schutz (Klasse 1) und schirmen mehr als 90 Prozent der eintreffenden UVA- sowie 99 Prozent der UVB-Strahlen ab.* Alle anderen ACUVUE® Markenkontaktlinsen bieten ebenfalls einen hochwirksamen UV-Filter der Klasse 2 (mindestens 70 Prozent der UVA- und mehr als 95 Prozent der UVB-Strahlen werden absorbiert). Kontaktlinsen ohne UV-Schutz schirmen durchschnittlich circa 10 Prozent der UVA- und 30 Prozent der UVB-Strahlen ab. Obwohl Kontaktlinsen mit UV-Filter den Trägern einen wichtigen zusätzlichen Schutz bieten, sind sie keine Einzellösung. Für einen optimalen Schutz sollten sie immer mit einer hochwertigen Sonnenbrille mit UV-Schutz und einem breitkrempigen Hut kombiniert werden. * UV-Strahlen absorbierende Kontaktlinsen sind kein Ersatz für Sonnenbrillen mit UV-Schutz, da sie das Auge und seine Umgebung nicht vollständig abschirmen. Matthias Dost Quelle: Johnson&Johnson Vision Care



        Zum Vergrößern anklicken!

    WasDerMenschBraucht.de: Acuvue Oasys Kontaktlinsen
    Acuvue Oasys Kontaktlinsen

     
      URL: http://www.wasdermenschbraucht.de
    25.10.2007
    15 : 38


     
    Ältere Nachricht  |   Zur Startseite  |   Zur letzten Seite  |   Aktuellere Nachricht
    News an Bekannten mailen  |   Druckansicht aufrufen
     
    Finden Sie passende Anbieter und Produkte zu diesem Thema im
    ökologischen Branchenbuch - ÖKO-Adressen.de
     

     



    Pressemitteilungen
      Veröffentlichen Sie Ihre Unternehmens-Mitteilungen regelmäßig über unser Portal!


     

    Schlagwort-Suche
     
    Geben Sie Ihr Suchwort ein, Sie bekommen dann alle relevanten News angezeigt!

     

    Datum-Suche
      Suchen Sie nach Nachrichten zu einem bestimmten Datum!


     

    RSS/XML-Feeder
      Veröffentlichen Sie die ÖKO-News auf Ihrer Homepage! Oder lesen Sie immer die neusten Nachrichten mit Ihrem Newsreader.

     

    Auszeichnungen
      "Ausgezeichnet" findet auch die Fachpresse unser Portal:




     

    ÖKO-Adressen.de
      Das ökologische Branchenbuch im Internet!

    ÖKO-Adressen.de - Umwelt - Alternativ - Branchenbuch

  • Zur Firmen-Suche


  • Eintrag-Infos anfordern

  •  

    Weiter lesen