[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]



<p>D&uuml;sseldorf, 12. Mai 2012. Pedelecs gelten als einer der Hoffnungstr&auml;ger eines klima- und umweltschonenden Individualverkehrs, bei dem auch der Spa&szlig;faktor nicht zu kurz kommt. Genau wie bei Elektroautos h&auml;ngt die Umweltvertr&auml;glichkeit nat&uuml;rlich auch beim Pedelec von der Qualit&auml;t des Stroms ab, mit dem es geladen wird. Daher hat der unabh&auml;ngige &Ouml;kostromanbieter <strong>natur</strong>strom eine Aktion ins Leben gerufen, die zugleich den Absatz von Pedelecs und das Aufladen mit Strom aus Erneuerbaren Energien f&ouml;rdert.</p>
<p>Deutschlandweit belohnt <strong>natur</strong>strom den Kauf von Pedelecs bei teilnehmenden Fahrradh&auml;ndlern durch eine Umweltpr&auml;mie im Wert von 30,- Euro, wenn der K&auml;ufer zu <strong>natur</strong>strom wechselt. Ausgegeben wird diese Pr&auml;mie in Form einer Stromgutschrift oder eines Warengutscheins, den der Kunde beim jeweiligen Fahrradladen einl&ouml;sen kann. Durch diese Aktion unterst&uuml;tzt das D&uuml;sseldorfer Unternehmen nicht nur eine weitere Verbreitung dieser alltagstauglichsten Form der Elektromobilit&auml;t. Im Fokus steht insbesondere das Thema Nachhaltigkeit. &bdquo;F&uuml;r Elektrofahrr&auml;der gilt dasselbe wie f&uuml;r Elektroautos&ldquo;, betont <strong>natur</strong>strom-Vorstand Oliver Hummel, &bdquo;nur mit sauberem Strom geladen sind sie umweltfreundlich.&ldquo; Echter &Ouml;kostrom von <strong>natur</strong>strom ist somit die perfekte Erg&auml;nzung zu jedem Pedelec.</p>
<p>Elektrofahrr&auml;der und Pedelecs haben im letzten Jahr weiter an Bedeutung gewonnen. Etwa 300.000 Exemplare wurden 2011 nach Angaben des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) verkauft. Damit legten die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr um satte 55 Prozent zu. Nach Einsch&auml;tzung des ZIV kann der Absatz in diesem Jahr bis zu 400.000 E-Bikes in Deutschland erreichen.</p>
<p>&bdquo;Ihr volles Nachhaltigkeitspotenzial entfalten Pedelecs, wenn sie im Nahbereich Autofahrten ersetzen&ldquo;, erg&auml;nzt <strong>natur</strong>strom-Vorstand Oliver Hummel. Erste Studienergebnisse geben hier Anlass zum Optimismus, auch wenn die Datenlage zur tats&auml;chlichen Nutzung von Pedelecs bislang d&uuml;nn ist. Als Kooperationspartner des Verkehrsclub Deutschland (VCD) und des Bundesverbands Solare Mobilit&auml;t (bsm) sowie als Betreiber von Elektro-Lades&auml;ulen an den Unternehmensstandorten in D&uuml;sseldorf, G&ouml;ttingen und Forchheim setzt sich <strong>natur</strong>strom auch &uuml;ber die Pedelec-Aktion hinaus f&uuml;r klima- und ressourcenschonende Mobilit&auml;t ein.</p>
<p>---<br />
Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in D&uuml;sseldorf gegr&uuml;ndet. Heute geh&ouml;rt das Unternehmen mit dem bundesweit angebotenen Produkt <strong>natur</strong>strom zu den f&uuml;hrenden unabh&auml;ngigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt &uuml;ber 200.000 Kunden. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt die NATURSTROM AG auf den Ausbau der Erneuerbaren Energieanlagen, um so Schritt f&uuml;r Schritt die konventionelle Energieerzeugung abzul&ouml;sen. Fast 200 derartige Anlagen sind durch Mitwirkung der NATURSTROM AG bereits ans Netz gebracht worden. Seit 1999 wird <strong>natur</strong>strom j&auml;hrlich vom &bdquo;Gr&uuml;ner Strom Label e. V.&ldquo; mit dem G&uuml;tesiegel in der Kategorie GOLD zertifiziert. F&uuml;r ihre Pilotfunktion als erster unabh&auml;ngiger Anbieter eines Komplettangebots von Strom aus Erneuerbaren Energien wurde die NATURSTROM AG schon 1999 mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet.</p>




drees@naturstrom.de Datum: 12.06.2012
Uhrzeit: 16 : 40

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 15.06.2021 um 22:26:14 Uhr