[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]



<p>Berlin, 20. Februar 2013. Direkt am Brandenburger Tor, im Haus der Akademie der K&uuml;nste, schloss die <a href="http://www.naturstrom.de">NATURSTROM AG</a> sozusagen im Nachklang zur Berlinale ihren bundesweiten Ideenwettbewerb f&uuml;r einen Werbespot ab. Fast 50 kreative Einreichungen junger Filmschaffender verzeichnete der &Ouml;kostromanbieter seit Anfang Oktober. Den ersten Preis, der die Beauftragung zur professionellen Umsetzung des eingereichten Konzepts beinhaltet, erhielt das Gewinnerteam aus den H&auml;nden von Hannes Jaenicke und Annika Ernst.</p>
<p>&bdquo;Wir wollten mit einem Wettbewerb f&uuml;r Studenten und junge Absolventen dem Nachwuchs eine Chance geben. Die vorgelegten Entw&uuml;rfe zeigen auf, dass dort enormes Potential ruht&ldquo;, res&uuml;miert Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der NATURSTROM AG. Das D&uuml;sseldorfer Unternehmen hatte sich bewusst entschieden, den Auftrag f&uuml;r einen frischen und internettauglichen Werbespot nicht einfach an eine Agentur zu vergeben, sondern stattdessen einen Wettbewerb unter Nachwuchstalenten u. a. von Filmhochschulen auszuschreiben.</p>
<p>Nach einer Vorauswahl erhielten die besten zehn Beitr&auml;ge Gelegenheit, sich der Jury &ndash; bestehend aus den Schauspielerinnen Esther Schweins und Annika Ernst, dem Schauspieler Hannes Jaenicke, dem Werbeexperten Hans-J&uuml;rgen Bauerschmidt sowie den <strong>natur</strong>strom-Vorst&auml;nden Dr. Thomas E. Banning und Oliver Hummel &ndash; zu pr&auml;sentieren. Am Sonntag folgte die Preisverleihung in der Akademie der K&uuml;nste, die selbst mit dem naturstrom des D&uuml;sseldorfer &Ouml;ko-Pioniers versorgt wird. Zur Pr&auml;mierung begr&uuml;&szlig;te die NATURSTROM AG rund 160 G&auml;ste aus der Film- und Werbebranche, Vertreter von Verb&auml;nden der Erneuerbaren Energien sowie Kunden und Freunde des Unternehmens.</p>
<p>Das mit dem ersten Preis ausgezeichnete Konzept von Alexandra B&ouml;hm, Absolventin der Hochschule f&uuml;r Fernsehen und Film M&uuml;nchen, und ihrem Teampartner Roman Prochnow unter dem Arbeitstitel &bdquo;Zukunftskinder&ldquo; liefert Stoff f&uuml;r ein Sequel mehrerer Spots. Es &uuml;berzeugt vor allem durch eine Kombination aus klarer Botschaft und bissig-hintergr&uuml;ndigem Humor. Jurymitglied Hannes Jaenicke war vom Siegerbeitrag begeistert: &bdquo;Das pr&auml;mierte Konzept skizziert einen Spot mit Potenzial f&uuml;r ein Sequel, das ber&uuml;hrt, &uuml;berrascht, zum Nachdenken anregt und auch visuell sehr besonders sein wird.&ldquo;</p>
<p>Der zweite Preis ging an ein Team der Filmarche Berlin (Barbara Voss, Jurij Adrian und Tomeslav Turina), den dritten Platz belegten zwei Absolventen der KHM K&ouml;ln (Alexandra Schr&ouml;der und Benjamin Bischof). Zweiter und dritter Platz waren mit Geldpreisen zur Unterst&uuml;tzung der jungen Talente dotiert.<br />
<br />
---<br />
Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in D&uuml;sseldorf gegr&uuml;ndet. Heute geh&ouml;rt das Unternehmen mit dem bundesweit angebotenen Produkt <strong>natur</strong>strom zu den f&uuml;hrenden unabh&auml;ngigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und hat &uuml;ber 225.000 Kunden. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt die NATURSTROM AG auf den Ausbau der Erneuerbaren Energieanlagen, um so Schritt f&uuml;r Schritt die konventionelle Energieerzeugung abzul&ouml;sen. &Uuml;ber 220 derartige Anlagen sind durch Mitwirkung der NATURSTROM AG bereits ans Netz gebracht worden. Seit 1999 wird <strong>natur</strong>strom j&auml;hrlich vom &bdquo;Gr&uuml;ner Strom Label e. V.&ldquo; mit dem G&uuml;tesiegel in der Kategorie GOLD zertifiziert. F&uuml;r ihre Pilotfunktion als erster unabh&auml;ngiger Anbieter eines Komplettangebots von Strom aus Erneuerbaren Energien wurde die NATURSTROM AG schon 1999 mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet.</p>




drees@naturstrom.de Datum: 20.02.2013
Uhrzeit: 10 : 56

[ Fenster drucken  |  Fenster schliessen ]

Diese Nachricht stammt aus dem Angebot von http://www.oekonews.de
Ausgedruckt am 15.06.2021 um 22:10:11 Uhr